Hamburg Museum – Mensch Hamburg – Porträts

Eine Gemeinschaftsausstellung der Stiftung Historische Hamburg Museen in den Räumlichkeiten am Holstenwall. Porträts aus 5 Jahrhunderten. Alle aus eigenen Beständen.

Nicht die Kunsthalle, sondern die drei Museen Museum der Arbeit, das Altona Museum sowie das Hamburg Museum haben ihre Schätze gehoben. Die Geschichte hinter den Porträtierten ist die Geschichte. „Hamburg ins Gesicht geschaut“ zeigt ausschließlich Hamburger Persönlichkeiten.

Red Gallery – Steinzeit am Rödingsmarkt

Am Rödingsmarkt, zwischen Hafencity und dem Rathausmarkt mitten in Hamburg gelegen, finden Besucher der Red Gallery ganz besondere Schätze, die für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen. Wunderschöne Kristalle strahlen in allen Größen und Farben, majestätische Amethystdrusen, leuchtende Kristallkugeln und gewaltige Flusssteine verleihen der Galerie eine luxuriös-elegante Atmosphäre.

Ausstellung – Sehnsuchtsziel Italien

Nach Rom! Generationen von Künstlern verband dieses Ziel. Italien war für sie Land der Sehnsucht, vermeintlicher Ort der Sorg- und Zeitlosigkeit. Die Erfahrung der Bergwelt beim Überqueren der Alpen, die Auseinandersetzung mit der Antike und die leuchtende Farbigkeit des südlichen Lichtes wurden für viele Künstler zum entscheidenden Erlebnis, so auch für Franz Ludwig Catel (1778¿1856).

Puppenmuseum Falkenstein – Immer wieder einen Besuch wert

Hoch über dem Elbufer steht Hamburgs eindrucksvollstes Landhaus aus den Zwanziger Jahren. Die weiße Villa, von Karl Schneider 1923 im Stil des Neuen Sachlichen Bauens errichtet, gehört nicht nur zu den architektonischen Kostbarkeiten der Hansestadt, ebenso ist der phantastische Blick über die Elbinsel bis weit ins „Alte Land“ zu einem Anziehungspunkt für Hamburger und auswärtige Gäste geworden.