Schnaakenmoor? Wo ist das denn nun wieder?

Das war die häufigste Frage im Team, als es darum ging, mal ein paar Naherholungsziele ins Auge zu fassen. Aber keine Sorge: Nach einer kurzen Erklärung der geografischen Lage stellte sich heraus – im Schnaakenmoor waren viele von uns schon. Solltet ihr auch mal machen! Die Besucherführung in dem Naturschutzgebiet an der Grenze zu Schleswig-Holstein … Weiterlesen …

Hamburg History: dem Barkhof auf der Spur

Kennt ihr den Barkhof? –  Nicht? – Ihr kennt den alle, es sind die Gebäude, welche sich vom Straßenzug Lange Mühren zwischen Mönckebergstrasse und Spitaler Straße Richtung Mönckebergbrunnen erhebt. Wusstet ihr, dass sich dort zwischen den beiden Gebäuden ein Denkmal und eine kleine grüne Oase befand? Davon möchte ich Euch erzählen. Benannt wurde das Gebäude … Weiterlesen …

Märchenhaft: Burg Henneberg in Poppenbüttel

Miriam Hager und Familie haben den Ort in Poppenbüttel wieder wach geküsst! Die Burgruine ist nicht nur die einzige in Hamburg, sondern vermutlich auch eine der kleinsten der Welt. Das macht sie allerdings keineswegs unscheinbar. Die Burg ist rund 130 Jahre alt und dient seit 2004 unter anderem als Raum für Feiern und Hochzeiten sowie … Weiterlesen …

Winter-Arbeiter: erschwerte Bedingungen

Der Fahrer der Bergziege, so nennt man in Blankenese den kleinen Bus, der im Pendelverkehr vom Bahnhof zum Strandweg fährt, und auch die Kollegen von der Post müssen auch bei winterlichen Temperaturen Ihren Dienst ausüben. Das machen die sogar sehr gern, wenn nicht wieder Fahrzeuge im Wege stehen oder zum tausendsten mal gefragt wird, „wieviele … Weiterlesen …

Um die Ecke geschaut: Hamburgs schöne Höfe

Prachtstraßen, prunkvolle Villen und szenige Viertel: Hamburg ist eine bunte Stadt voller Vielfalt. Bisweilen lohnt es sich da, auch mal um die Ecke zu schauen – denn es gibt viele schöne Höfe zu entdecken. Phoenixhof Das Ensemble in Hamburg-Altona gehört wohl zu den bekanntesten Höfen Hamburgs. Seinen Namen trägt der Phoenixhof erst seit den 1990er … Weiterlesen …

Hamburg Heritage: das Chilehaus – ein Gebäude wie ein Schiff

Hamburg hat bekanntlich viele Superlative zu bieten. Das gilt auch für das Chilehaus, das wohl beeindruckendste Kontorhaus der Welt! Kein Wunder: Allein die Architektur ist atemberaubend: Wie ein Schiffsbug ragt das Chilehaus in den Himmel. Für diese Hommage an die Seefahrt gibt es auch gute Gründe und die gehen weit über architektonischen Chic hinaus. Was … Weiterlesen …

Dammwild, Familienausflug

Niendorfer Gehege: das grüne Herz in Hamburg

Im Hamburger Bezirk Eimsbüttel liegt das größte Waldgebiet, das Niendorfer Gehege. Die Gesamtfläche beruft sich auf circa 150 Hektar und bietet damit ein Habitat für Tiere und Pflanzen. Zudem ist es eine Wohlfühloase für jene, die gerne dem Alltag entschwinden wollen, um neue Kraft und Energie zu tanken. Der frühere Privatbesitz wurde nach und nach … Weiterlesen …

Erbaulich: das Kontorhausviertel

Die Speicherstadt? Kennt jeder, der schon mal in Hamburg war. Ein wenig anders sieht es hingegen mit dem zweiten Teil des Weltkulturerbes der Hansestadt aus: Das Kontorhausviertel kennt nicht mal jeder Hamburger. Sollte er aber. Denn hier hat sich der Handel der Stadt selbst ein Denkmal gesetzt. Geografisch gesehen befindet sich das Kontorhausviertel im südöstlichen … Weiterlesen …

Hamburg History: das Hafentor

Jeder Hamburger und jeder Tourist kommt unweigerlich zum U/S Bahnhof Landungsbrücken. Sei es um zum alten Elbtunnel zu kommen oder um von hier eine der Mini-Reisen auf der Elbe zu unternehmen. Vielleicht auch einfach um zum Musicalzelt auf der anderen Elbseite zu kommen, denn selbst dann kommt man irgendwie hier vorbei, am Hamburger Hafentor. Ursprünglich … Weiterlesen …