Hamburger Museen: Kunst für zu Hause

Die Tatsache, dass die Museen in der Hansestadt geschlossen sind, muss niemanden davon abhalten, sich eine Portion Kunstgenuss zu holen. Denn da gibt es durchaus multimediale Möglichkeiten. Wir haben für Euch ein paar Apps getestet. Goya & Co. in der Kunsthalle Mit der gleichnamigen App der Hamburger Kunsthalle kann man zurzeit prima durch die Sonderausstellung … Weiterlesen …

Ich MARKK Vinyl: Eine runde Veranstaltung

In den unendlichen Weiten des MARKK-Gebäudes am Rothenbaum hat Gabriel Schimmeroth  als Kurator zusammen mit seinem Freund Sebastian Reier (Alias Booty Carell)  das Schallplattenarchiv aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Am Ende eines sehr langen Ganges in einer Dachstube des verwinkelten Gebäudes lagern Vinylschätze von Rhythmus, Klang, Song und Sound diverser spezifischer ethnischer Kulturen aus aller Herren … Weiterlesen …

Trauern: Eine besondere Ausstellung in der Kunsthalle

Ein schwieriges Thema hat sich die Hamburger Kunsthalle da vorgenommen. Eine Ausstellung über Trauer und Verlust? Sind das nicht intime Themen, die man sich mit selbst – und vielleicht mit er Familie und engen Freunden abmacht? Um es vorwegzunehmen: die Kunsthalle hat einen hervorragenden Weg gefunden, dieses Thema in eine Ausstellung zu gießen. Ab heute … Weiterlesen …

Hockney in Hamburg – schon mal vormerken

Mit David Hockney präsentiert das Bucerius Kunst Forum ab dem 1. Februar einen der bedeutendsten Künstler der Gegenwart. Die Schau zeigt Werke aus mehr als sechzig Jahren seines künstlerischen Schaffens. Die Palette reicht dabei von den frühen Arbeiten als Kunststudent bis hin zum großformatigen Panorama „In The Studio“ von 2017. Sie gibt einen einmaligen Einblick … Weiterlesen …

Mahnmahl St. Nikolai – wo Vergangenheit auf Moderne trifft

Am heutigen 75. Gedenktag wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Das historische Mahnmal St. Nikolai dient als Erinnerung an all die Opfer des Nationalsozialismus, und als Warnung, dass sich solch ein Ereignis nie mehr wiederholen darf. Mit 147 Metern gehört der Turm zu den fünfhöchsten Kirchtürmen der Welt. Entworfen wurde der Turm und die Hauptkirche einst … Weiterlesen …

MARKK: Kulturhäuser – WELTOFFEN

Orte der Begegnung und des Austausches. Das MARKK ist ein exemplarisches Beispiel dafür, dass sich Museen wandeln. Der Auftrag, nicht nur bewahrende Schatzkiste zu sein, sondern auch durch Begegnungen Aufmerksamkeit für Themen zu wecken, die gesellschaftlich relevant sind. Der Zwischenraum im MARKK wird nicht nur dank der Veranstaltung „Ich markk Vinyl” mit Sebastian Reier gut besucht. Der Transformationsprozess durch … Weiterlesen …

Handelskammer & Rathaus. Ein guter Grund zum Besuch: Hinter den Kulissen

Die Roten Doppeldecker fahren uns und unsere Gäste durch die Stadt. Häufiger einmal das Hop- on-Hop-off-Prinzip nutzen und auch einmal in die Handelskammer oder deren Bibliothek schauen, lohnt sich! Die Stadt steht im Februar und auch schon jetzt im Strahl der Wahl. Die Bürgerschaftswahl am 23. Februar betrifft das Rathaus. Die vielleicht viel wichtigere Wahl … Weiterlesen …

Goya – Fragonard – Tiepolo: Die Freiheit der Malerei in der Kunsthalle

VIER AUF EINEN STREICH: Die Hamburger Kunsthalle punktet mit großen Namen. Nie war es „günstiger” sie zu besuchen. Goya, Fragonard, Giovanni Battista, Giovanni Domenico Tiepolo. Nimmt man auch die Ausstellung der Impressionisten dazu mit Cézanne, und Gauguin sollte man sich vor allem Zeit nehmen. Das gemeinsame Kunstverständnis der Meister ist der große Nenner der Ausstellung. Die „Freiheit … Weiterlesen …

Schon schön hier: „Beauty“ im Museum für Kunst und Gewerbe

Stefan Sagmeister und Jessica Walsh sind Grafik-Designer, die an die Macht der Schönheit glauben. Die in der Branche verbreitete Formel Schönheit = oberflächlich, altmodisch, kommerziell entkräften sie mit ihrer Ausstellung „Beauty“, die zurzeit im Museum für Kunst und Gewerbe zu sehen ist. „Wir glauben an die Schönheit und das sie in uns allen tief verwurzelt … Weiterlesen …