Triennale der Photographie: Hamburgs beste Motive

Im Mai dreht sich die Museumswelt in der Hansestadt primär um ein Thema: Fotografie. Denn am 19. Mai eröffnet die 8. Triennale der Photographie. Diesjähriges Motto: „Currency“. Der Begriff bedeutet nämlich nicht nur Währung, sondern auch Aktualität. Hier aber meint er vor allem eine kritische Auseinandersetzung mit der Fotografie im sogenannten „retinalen Zeitalter“, in dem … Weiterlesen …

Friedhof Ohlsdorf: Von Blüten und Engeln

Jetzt im Mai präsentiert sich der Ohlsdorfer Friedhof von einer ganz besonderen Seite. Denn überall grünt und blüht es. Das gilt hoffentlich auch für die zahlreichen Rhododendren, die Mitte bis Ende Mai blühen und dem Friedhof eine einzigartige Farbenpracht schenken. Am 29.Mai können Interessierte an einer Führung teilnehmen, bei der sie die Blütenpracht an vielen … Weiterlesen …

Kunst-Erlebnisse für die Ukraine

Gemeinsam für die Menschen in der Ukraine. Dieses Motto gilt am Sonntag, 8. Mai für die Hamburger Museen. Mit einem besonderen Programm setzen die Museen und die KZ-Gedenkstätte Neuengamme ein gemeinsames Zeichen der Solidarität. In den einzelnen Häusern sind diverse Aktionen und Veranstaltungen geplant. Dabei gilt die Devise „Spende statt Eintritt – Ihr Besuch für … Weiterlesen …

INCorporating art fair – keine Kunstmesse wie jede andere

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen August öffnet die INCorporating art fair im Mai 2022 zum zweiten Mal ihre Türen für die kunstbegeisterten Hamburger:innen. Unter dem Motto „Kunst entdecken und kaufen“ findet die Messe vom 5. bis 8. Mai im Oberhafenquartier in der Hafencity statt. Highlights in diesem Jahr sind die Themenschwerpunkte Digital.Arts und NFT, … Weiterlesen …

Ernst Wilhelm Nay: Retrospektive der Farben

Er ist unbestritten einer der berühmtesten Maler des Nachkriegs-Deutschlands und selbst wer seinen Namen nicht kennt, hat mindestens eins seiner farbigen, ausdrucksstarken Bilder schon gesehen. Dennoch ist es geraume Zeit her, seitdem es eine größere Werkschau von Nay gab. Die Kunsthalle ändert das aktuell. Dort läuft in den Räumen der Galerie der Gegenwart zurzeit eine … Weiterlesen …

Aby Warburg: der luxusreisende Hamburger

Aby Warburg reiste 1895/1896 in den Südwesten der USA. Diese Tour prägte  den Hamburger Intellektuellen und wissenschaftlich orientierten Kulturanthropologen. Seine mehrfach übersetzte Rede „Schlangentanz” und seine Forschungsergebnisse aus dem Jahr 1923 sind neben der umfangreichen Sammlung des MARKKs Grundlage der Ausstellung „Blitzsymbol & Schlangentanz”. Dem damaligen Völkerkundemuseum stand der Sammler Aby Warburg zeitlebens immer sehr … Weiterlesen …

Sternstunde(n) im Planetarium: mit Jules Verne

Als der französische Autor Jules Verne um 1869 herum sein Buch „20.000 Meilen unter dem Meer“ veröffentlichte, war der Roman vor allem eins: eine Abenteuergeschichte.  Denn wer hätte nicht mitgefiebert, wenn Professor Pierre Aronnax, sein treuer Diener Conseil und der Harpunier Ned Land von einem beeindruckenden Unterseeboot aus größter Not gerettet werden? Die Elektronikband U96 … Weiterlesen …

Mary Warburg: die Unsichtbare

„Auf Augenblicke frei und glücklich” ist der Titel einer Ausstellung im Ernst Barlach Haus, die dort noch bis zum 21. Juni zu sehen ist. Mary Warburg war und ist immer im Schatten ihres fast allgegenwärtigen Mannes Aby. Karsten Müller, Leiter des Barlach Hauses, versucht hier in der zweiten Reihe der Museumswelt künstlerischen Protagonisten eine Bühne … Weiterlesen …

25 Jahre Galerie der Gegenwart – eine spannende Ausstellung

Something New, Something Old, Something Desired ist die Ausstellung zum Fest! 2022 jährt sich das 25 jährige Bestehen der Galerie der Gegenwart. Den Kubus an der Alster entwarf Architekt Oswald Mathias Ungers. „Don`t Belive in Dinsaurs ”,  die Neoninstallation des Künstlers Moritz Frei, prangt weit sichtbar auf dem Dach der Galerie. 5600 Quadratmeter umbauter Raum … Weiterlesen …