Aby Warburg: der luxusreisende Hamburger

Aby Warburg reiste 1895/1896 in den Südwesten der USA. Diese Tour prägte  den Hamburger Intellektuellen und wissenschaftlich orientierten Kulturanthropologen. Seine mehrfach übersetzte Rede „Schlangentanz” und seine Forschungsergebnisse aus dem Jahr 1923 sind neben der umfangreichen Sammlung des MARKKs Grundlage der Ausstellung „Blitzsymbol & Schlangentanz”. Dem damaligen Völkerkundemuseum stand der Sammler Aby Warburg zeitlebens immer sehr … Weiterlesen …

Benin liegt am Rothenbaum

Eine wichtige Ausstellung der Freunde vom MARKK.Museumsleiterin Barbara Plankensteiner und ihr Haus haben mit der aktuellen Ausstellung „Benin – geraubte Geschichte” hier einen mutigen Wurf für eine Ausstellung gemacht. Die Diskussion um wie auch immer erworbene Kulturgüter in den Raum zu stellen ist zeitgemäße Völkerverständigung. Erklärungsbedürftig – ganz ohne Frage. Die Leidenschaft für das Thema … Weiterlesen …

Benin-Ausstellung im MARKK: ein schwieriges Erbe

Bereits der prächtige Schlangenkopf am Eingang zur Benin-Ausstellung im Museum am Rothenbaum Kulturen und Künste der Welt, kurz MARKK, zeigt überzeugend den Reichtum und die Kunstfertigkeit des einstigen Königreichs Benin. Das lag an der östlichen Guineaküste Westafrikas – heute Nigeria. Das Königreich Benin wurde etwa 600 vor Christus gegründet. Im Winter 1897 unterwarfen britische Kolonialtruppen … Weiterlesen …

Willkommen im MARKK – zum virtuellen Rundgang

Das MARKK gehört wohl zu den schönsten Museen Hamburgs – und ebenso wie die anderen Kulturstätten ist auch dieses zurzeit geschlossen. Das ist vor allem deshalb schade, weil dort eine spannende Ausstellung läuft: „Steppen und Seidenstraßen“. Dafür haben sich die Kuratoren Maria-Katharina Lang, Rahel Wille und Christian Sturminger aus Wien auf die Spuren dieser mythenumwobener … Weiterlesen …

MARKK: die ganze Welt in einem Museum

Wo kann man an nur einem Tag Ägypten und Nordamerika, den Pazifik und die Südsee besuchen? Genau, im MARKK. Diese vier Buchstaben stehen für „Museum am Rothenbaum. Kulturen und Künste der Welt“. Viele Hamburger kennen es noch unter dem Namen „Völkerkundemuseum“. Die Geschichte dieses Museums begann in der Hamburger Stadtbibliothek um 1840. Dort lagerte eine … Weiterlesen …

MARKK: Ein Museum erfindet sich neu

       Fünf Buchstaben, die sich Kulturfans merken sollten: MARKK. Dahinter verbirgt sich das „Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt“. Klar, dass für diesen etwas sperrigen Namen ein gängiger Kurzbegriff nötig war – und der wurde mit MARKK gefunden. Das ist aber nicht das Einzige, was Museumsdirektorin Dr. Barbara Plankensteiger erneuern will: Das … Weiterlesen …