Es lebe die Vielfalt

  Es ist ein sonniger Montag im Oktober. Ein blauer Himmel und einige weiße Wolken sind unsere Begleiter, als wir über die Reeperbahn in Richtung Schmidt Theater schlendern. Uns begegnen vereinzelte Touristengrüppchen, die im „Schutz“ des Tageslichts der Verruchtheit der Reeperbahn auf der Spur zu sein scheinen, bisweilen verstohlene Blicke in die Schaufenster der Erotik-Boutiquen … Weiterlesen …

Impressionen erleben: altonale Kunstherbst

Mit neuem Konzept lädt der altonale Kunstherbst an diesem Wochenende zu einer bunten Art-Show ein. Auf der Besuchermesse für bildende Kunst zeigen mehr als 70 KünstlerInnen ihre aktuelle Arbeiten. Diesmal in individuell gestalteten Pop-up Ateliers am Hohenzollernring. Wieder dabei sind einige Publikumslieblinge vom letzten Jahr. Wie zum Beispiel Volker Friedrich mit seinen Holzskulpturen (u.) und Magdalena … Weiterlesen …

Die schönste Sprache der Welt

  Hamburg galt einmal als Comedy-Hauptstadt Deutschlands. Auch in puncto Comedy Open Stage war die Hansestadt ein Schwergewicht. Newcomer aber auch „Alte Hasen“ konnten so problemlos ihr Material für die gezielte Zwerchfellattacke auf das Publikum testen. Inzwischen sind viele Veranstalter dieser Shows auf Tour mit eigenen Programmen, so dass sich die Open Stages irgendwann nicht … Weiterlesen …

Das Panoptikum 2014 mit den ESSOhäusern als Nachbarn kurz vor dem Abriss

Panoptikum – Wachsfigurenkabinett

Deutschlands ältestes Wachsfigurenkabinett, das Panoptikum, verzaubert seit mehr als 100 Jahren  seine Besucher mit den verblüffend real aussehenden Figuren aus Kunst, Politik und der Popkultur. Mit Hingabe und Sorgfalt entstehen in diesem Familienunternehmen am Spielbudenplatz die lebensgroßen Wachsfiguren, die kleine wie große Gäste gleichermaßen in ihren Bann ziehen. Ein Foto mit Robbie Williams, Udo Lindenberg … Weiterlesen …

25 Jahre Night of the Proms –
Ein musikalisches Spektakel der Extraklasse

  Seit 25 Jahren inszeniert die Night of the Proms im Rahmen einer jährlichen Tournee durch die Arenen Deutschlands den Brückenschlag zwischen klassischer und populärer Musik. Dabei hat sie nicht nur der klassischen Musik die Türen zum Mainstreampublikum geöffnet,, sondern auch zahlreichen klassischen Solisten wie Andrea Bocelli oder David Garrett zum Durchbruch in Deutschland verholfen. … Weiterlesen …

MKG – Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) Von der japanischen Tee-Keramikkunst bis in die Wissenschaft der Fotografie führt das Museum für Kunst und Gewerbe seine Gäste mit interessanten Ausstellungen von der Antike bis in die Gegenwart. Das 1877 eröffnete Museum gehört zu den führenden Museen für Kulturgeschichte, Kunsthandwerk, Design und Fotografie in Europa. Seine Schwerpunkte … Weiterlesen …

Hamburger Serenadenkonzert –
„Das Fräulein Klarinette“

Die Klarinettistin und künstlerische Leiterin der Hamburger Serenadenkonzerte, Sabine Grofmeier, zählt zu den herausragenden Künstlerinnen ihres Fachs und wird von der Presse in einem Atemzug mit Star-Klarinettistinnen wie Sabine Meyer und Sharon Kam genannt. Als ausdrucksstarke Künstlerin erobert Grofmeier durch ihre zupackende Musikalität und der souveränen Beherrschung ihres Instruments jedes Publikum im Sturm. Beim 13. … Weiterlesen …

Ernst Barlach Haus – Kunst im Jenischpark

Das Ernst Barlach Haus im Landschaftsgarten Jenischpark ist ein privat getragenes Museum und das Zuhause der Hauptwerke von Ernst Barlach, dem expressionistischen Bildhauer, Zeichner und Schriftsteller. Neben seinen Werken finden hier ebenfalls Ausstellungen zur Kunst der klassischen Moderne und Gegenwart statt, sowie die Konzertreihe Klang & FORM. Das Geburtshaus des Künstlers wurde im August 1987 … Weiterlesen …

Bucerius Kunst Forum – Kunst in Rathausnähe

Das Bucerius Kunstforum zeigt jährlich vier verschiedene Ausstellungen von der Antike bis zur klassischen Moderne und liegt mitten im Herzen von Hamburg in unmittelbarer Rathausnähe. Das Konzept des Hauses beinhaltet, Altbekanntes in neue Formen zu bringen, um Kunstkenner und Neulinge gleichermaßen anzusprechen. Das Museum ist auf die Zeit Stiftung Ebelin von Gerd Bucerius zurückzuführen, die … Weiterlesen …