Kinderstube St. Pauli Beruf Lude oder Autor aus Berufung..?

Michel Ruge wird 1969 auf St. Pauli geboren. Der Vater: Zuhälter, abgehauen. Die Mutter: blutjung, Kellnerin – oder so – in einer Bar. Den ersten Sex hat er mit 12 – in einem Bordell. Und kurz darauf geht es nicht um die Frage, ob er sich einer Gang anschließen sollte, sondern nur: welcher. Um Respekt geht es hier, auch um Männlichkeit und das Gefühl, dazu zu gehören. Und schließlich steht er vor der Kernfrage, auf die alles zuläuft: Werde ich Zuhälter oder nicht?

„Bordsteinkönig“ ist nicht nur ein beeindruckendes und ungeschminktes Bekenntnis zur eigenen Herkunft, sondern auch die Geschichte einer Kindheit und Jugend auf St. Pauli. Bordsteinkönige: So werden die kleinen Buttjes genannt, die auf der Reeperbahn oder in den Gassen von St. Pauli herumstromern. Ein unverstellter Blick ins Milieu aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Merke: Man kann St. Pauli verlassen. St. Pauli verlässt einen nie.

Michael Ruge macht seit seinem 13. Lebensjahr Kampfsport. Nach Stationen als Türsteher und Personenschützer arbeitet er heute als Schauspieler und Lehrer für Selbstverteidigung und Körpertraining. Michel Ruge lebt in Berlin.

Michel Ruge: Bordsteinkönig,
Knaur, 288 Seiten, 9,99 Euro
in allen Buchhandlungen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner