Handelskammer & Rathaus. Ein guter Grund zum Besuch: Hinter den Kulissen

Die Roten Doppeldecker fahren uns und unsere Gäste durch die Stadt. Häufiger einmal das Hop- on-Hop-off-Prinzip nutzen und auch einmal in die Handelskammer oder deren Bibliothek schauen, lohnt sich!

Die Stadt steht im Februar und auch schon jetzt im Strahl der Wahl. Die Bürgerschaftswahl am 23. Februar betrifft das Rathaus. Die vielleicht viel wichtigere Wahl der Zusammensetzung der Handelskammer findet vom 20. Januar bis 18. Februar 2020 statt. Mit der sensationellen Wahlbeteiligung von nur 18 Prozent findet hier eventuell eine Konterrevolution nach drei Jahren statt.

Egal, um welche Wahl es geht: Man sollte sich die entscheidenden Meinungsträger genau anschauen, ob sie stark genug sind oder nur Versprechungen in den Wind reden. Das Vergessen von Wahlaussagen hat die größte Halbwertszeit. Auch wenn die ehrenamtlichen Kandidaten in ihren Wahlgruppen unentgeltlich ihre Freizeit für das wirtschaftliche Gemeinwohl zur Verfügung stellen, sollte man genau hinschauen.

Hamburg lag mit der Wahlbeteiligung von 18 Prozent (nach oben aufgerundeter Wert) im Vergleich im oberen Bereich und gemessen an der Wahl 2014 doppelt so hoch. 2020 sollte noch mehr gehen!
Die Reformen sind inhaltlich an vielen Stellen zu Recht angesetzt gewesen. Populistische Äußerungen schaden und schädigen immer den Wähler. In jedem Falle auch die Nichtwähler.


Den Stadtgästen im Bus wird die besondere Bedeutung des Rathauses und die Verbindung zur Wirtschaft beeindruckend erklärt. Vielen Hamburgern und Unternehmern ist dies nicht bewusst,es wären ja sonst mehr als 18 Prozent Beteiligung.

Die Bürgerschaftswahl wird mit Sicherheit eine noch spannendere Wahl. Hier darf man ebenfalls auf eine wachsende Beteiligung hoffen. Mitsprache lebt von Mitmachen – egal wo. Die Zukunft legen wir durch die Wahl und durch die handelnden Personen fest.

Norbert Aust, Gründer von „Starke Wirtschaft Hamburg“ hat mit diesem Netzwerk einen Prozess angestossen, der etablierte Unternehmen wieder mit an den Handelskammer-Tisch bringt, und der natürlich auch den touristischen Aspekt der Stadt im Blick hat.
André Mücke, Vizepräses der Handelskammer, setzt hier auf die Zukunft des angestoßenen Prozesses
Hier findet man die Ehrenamtlichen die sich engagieren und sich für ihre Gewerke einsetzen
https://www.hk24.de/blueprint/servlet/resource/blob/4645604/2e449804f6ccd60030abd76f83712b37/bekanntmachung-aktuelle-kandidatenlisten-data.pdf