Genuss-Tipp: Restaurant Gil auf St. Pauli

Restaurant-Tipp: gegrillte Garnelen
Frische Garnelen vom Grill dürfen im Gil nicht fehlen

2012 zog Néstor Camps Gil von Barcelona nach Hamburg. Seine Idee: die Menschen in der Hansestadt die Küche Kataloniens nahe bringen. Unser Team vom Goldenen Schlüssel hat ihn in seinem Restaurant besucht.

Das Restaurant Gil liegt in der ruhigen Silbersacktwiete zwischen dem beliebten Park Fiction und der trubeligen Reeperbahn. Begrüßt wird man mit einem lockeren und freundlichen Moin und befindet sich direkt in einem einladenden Barbereich mit kleinen Tischen. Das Ambiente ist mediterran und warm. Über eine Treppe erreicht man den weiter unten liegenden Restaurantbereich.

Serviert werden im Gil mediterrane Tapas, traditionell oder modern interpretiert. Wir haben uns für eine kleine Vorspeisenrunde entschieden. Es gibt Oliven (2,50 €), Serano Schinken, Manchego Käse (je 5-6 €) und eine große Portion Brot mit Alioli (2,50 €). Dazu als Aperitif ein Glas Campari-O und einen Aperol Spritz (je 5-7 €).

Restaurant-Tipp: Tapas
Tapas-Vielfalt auf St. Pauli

Nach der köstlichen Vorspeise haben wir uns einen bunten Mix aus Tapas als Hauptgang zusammengestellt und alles geteilt. Es gibt kleine grüne Paprika aus Padrón, mit Honig und Rosmarin gratinierter Ziegenkäse, Käsekroketten mit Waldfruchtmarmelade und den Klassiker Datteln im Speckmantel (je ca 5 €). Ein besonderes Highlight waren die frischen Garnelen vom Grill (9,90€). Zum süßen Abschluss teilten wir uns noch die sommerlich leichte die Zitronencreme (4,50 €). 

Wer gute mediterrane Tapas in entspannter Atmosphäre sucht, der ist im Gil in St. Pauli genau richtig. Die Gerichte sind keine Neuerfindung, aber das sollen sie auch gar nicht sein. Wir hatten einen tollen Abend mit leckeren Drinks und Essen und kommen vorm nächsten Konzertbesuch gerne wieder. 

Restaurant Gil,
Silbersacktwiete 6
20359 Hamburg 
T: +49 40 313375