Hamburger Bühnen im August: Was für ein Theater!

Der August bringt uns viel Unterhaltung in die Hamburger Theater- und Musikhäusern. Wir hoffen, dass das Programm so stattfinden wird. Trotz alledem solltet ihr euch vor eurem Besuch über die aktuellen Hygieneregeln und Termine informieren.

Komödie Winterhuder Fährhaus

Bernhard Bettermann und Nina Petri in „Schuhe. Taschen. Männer“ © Oliver Fantitsch

In Hamburg geht man zum Lachen nicht in den Keller, sondern seit 1988 in die Komödie Winterhuder Fährhaus. Das Unterhaltungs- und Boulevard Theater an der Alster hebt am 13. August den Vorhang, für eine ganz besondere Uraufführung. In dem Stück „Schuhe Taschen Männer“ nimmt uns Autor Stefan Vögel mit in das Leben von Tessa. Eine Geschichte voller Beziehungsturbulenzen, Begegnungen und Trennungen, Freundschaften, verpasste Chancen und wer ist eigentlich Rainer? Man darf gespannt sein! Komödie Winterhuder Fährhaus Hudtwalckerstraße 13. bis 19. September. Infos und Tickets:  www.komoedie-hamburg.de

Ohnsorg Theater

„Offline for en Avend“: Turbulenzen wegen eines Handy-Videos. ©Sinje Hasheider

Weit über die Landesgrenzen Hamburgs hinaus ist das Ohnsorg Theater eine feste Institution der Theaterszene der Republik und begeistert seit mehr als 100 Jahren Jung und Alt. Bekannt für seine plattdeutschen Theaterperlen wie „Tratsch im Treppenhaus“, von denen viele auch im TV ausgestrahlt wurden, bietet das Ohnsorg Theater ein einzigartiges Kulturerlebnis. Am 22. August feiert die Komödie „Offline for en Avend“ von Sönke Andresen Premiere auf der traditionsreichen Bühne des beliebten Hamburger Theaters: Ein Stück über den Tumult, den ein versehentlich an den Chef versandtes Handyvideo auslösen kann. Das Stück läuft bis zum bis 25.September im Großen Haus des Ohnsorg Theaters. Infos und Tickets http://www.ohnsorg.de

Allee Theater

Der Liebestrank mit Natascha Dvuleki in der Hauptrolle. ©J. Flügel

Das Allee Theater Hamburger Kammeroper im Herzen von Altona vereint Barock und High End Theater Technik. Nehmt Platz in einem der Barockstühle und lasst euch verzaubern von Gaetano Donizettis L’elisir d’amore. Wer wünschte sich nicht schon mal einen Liebestrank um das Herz seiner unerreichbaren Liebe für sich zu gewinnen? So erzählt die Geschichte „Der Liebestrank“ den Wunsch des Bademeisters Nemorino, das Herz der reichen und selbstbewussten Badegästin Adina mit der Hilfe eines Liebestrankes für sich zu gewinne. Der Liebestrank ist eine anrührende musikalische Komödie im Belcanto Stil, die in der Lage ist, den Besuchern ein Tränchen ins Auge zu zaubern. Für Freunde der italienischen Oper ein absolutes Muss. Allee Theater Hamburger Kammeroper Max- Brauer-Allee 76, ab 20.August. Infos und Tickets:   www.kammeroper.alleetheater.de

Thalia

Dostojewkis „Idiot“ wir im Thalia Theater neu inszeniert. ©Thalia Theater

Umgeben von Shoppingmeile, Rathaus und Hauptbahnhof öffnet das Thalia Theater am Alstertor seine Pforten für Kulturbegeisterte mit einer abwechslungsreichen Mischung aus traditionellen Bühnenklassikern und zeitgenössischen Stücken. Mit der „Idiot“ von Dostojewski startet am 4. September ein Klassiker im modernen Gewand, um die Herzen des Theaterpublikums zu erobern. Der weltbekannte Roman über den unkonventionellen Fürsten Myschkin, der an den Widersprüchen und Spannungen der Menschen verzweifelt, wurde bereits in den verschiedensten Formen vom Hörspiel bis zur Oper adaptiert und erstrahlt bis zum 22. September nun auf der Theaterbühne des Thalia in neuem Licht. Thalia Theater Alstertor 1. Ab 04. September. Infos und Tickets:   www.thalia-theater.de

Schmidts Tivoli

Mary Roos und Wolfgang Trepper – Erfolgsduo im Schmidts. ©Thorsten Sander, Charlie Spieker (o.)

Mitten auf der Reeperbahn leuchten unter dem Motto  „Schräg, Schrill und Scharmant“ die farbenfrohen Häuser des Schmidts: das Schmidt Theater, das Schmidts Tivoli und das Schmidtchen. „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“ gibt es ab dem 17. August im Schmidts Tivoli! Mit der Corona-Edition ihres kultigen Bühnenprogramms legen Mary Roos und Wolfgang Trepper nach vier Erfolgsjahren noch einmal nach und laufen mit ihrer Liveband zu pandemiekonformer Höchstleistung auf. Schmidts Tivoli Spielbudenplatz 21-22. Ab 17.August. Infos und Tickets:  http://www.tivoli.de