Erster Saisonstart am Ort des Deutschen Hafenmuseums


Am Sonntag, den 3. April 2022, ist es soweit: Saison-Eröffnung auf dem Areal des historischen Schuppens 50A. Am Eröffnungstag erwartet die Gäste ein buntes Programm für die ganze Familie. Neben Führungen mit den Hafensenioren durch die Ausstellung im Schaudepot gehören auch Barkassenfahrten mit der Frieda Ehlers des Fördervereins Hafenkultur zum Angebot.

Auch zum Saisonstart gibt es viel zu sehen auf dem Gelände des Hafenmuseums

Auch eine Teeverkostung, Vorführungen mit dem Kupferhelmtauchgerät und ein spezielles Programm für Kinder zählen zum Programm. Auf dem Außengelände laden der Schwimmkran SAATSEE, der Schutendampfsauger IV und die Museumsschute zum Besuch an Bord ein.

Auch die Peking kann wieder besichtigt werden

Als ganz besondere Attraktion gibt es am Tag des Saisonstarts Baustellen-Führungen über die historische Viermastbark PEKING. Die finden dann bis zum Ende der diesjährigen Saison am 30. Oktober wieder mehrmals in der Woche statt. Die anmeldepflichtigen Rundgänge lassen sich ab sofort zu einem Preis von 15 Euro pro Person über die Website der Stiftung Historische Museen Hamburg buchen.

Hier ist der Hafen noch ursprünglich: Blick aufs Hafenmuseum

Das letzte Kai-Ensemble der Kaiserzeit

Ab sofort hat das Hafenmuseum auch einen neuen Namen: „Deutsches Hafenmuseum (im Aufbau) – Standort Schuppen 50A“. Denn tatsächlich ist das Hafenmuseum der erste, bereits bestehende Standort des sich im Aufbau befindenden Deutschen Hafenmuseums. Dessen neuer und zweiter Standort entsteht in den kommenden Jahren auf dem Grasbrook.

Hafenmuseum
Schuppen 50A
Australiastraße
10 bis 18 Uhr