Zum alten Lotsenhaus: unser Genuss-Tipp

Zum Alten Lotsenhaus: das Restaurant von außen
Restaurant mit Charme: „Zum alten Lotsenhaus“

Auch wenn das Wetter in Hamburg momentan eher durchwachsen ist, gibt es wohl wenig schönere Plätze in der Stadt, als den Elbstrand und den Övelgönner Museumshafen. Dort liegt auch das Restaurant „Zum alten Lotsenhaus“. Die Profis von „Die Goldenen Schlüsel“ (Vereinigung der Hotelportiers) haben für Euch mal getestet, was das Lotsenhaus zu bieten hat.


Über die Außenterrasse gelangen wir in den geschmackvoll eingerichteten Innenraum des Restaurants „Zum alten Lotsenhaus“.
Wir bekommen einen Fenstertisch und starteten zum Aperitif mit zwei Moscow Mule, dazu selbstgebackenes Brot – lecker!
Zur Vorspeise gibt es die Fischsuppe, welche laut der sehr charmanten Servicemitarbeiterin schon seit 40 Jahren auf der Karte nicht fehlen darf.
Die Suppe mit der reichhaltigen Fischeinlage ist hervorragend und macht Lust auf mehr! Das Tatar vom Simmentaler Rind ist absolut in Ordnung.

Zum alten Lotsenhaus: Gastraum
Geschmackvoll und gemütlich: der Innenraum


Zum Hauptgang bestellen wir beide die Seezunge, leider bekommen wir 10 Minuten nach der Bestellung die Information, dass es nur noch eine gibt. Die Seezunge ist geschmacklich top, fällt aber gefühlt ein wenig klein aus. 
Meine Wahl fällt auf den kanadischen Hummer mit Zitronengras-Tagliatelle – sehr lecker. Unser Begleiter zum Hauptgang ist ein frischer Weißburgunder vom Weingut Freiherr v. Gleichenstein.
Wir beschließen den Abend mit einem Cassis Sorbet und einem echten Hamburger Kümmel. Gerne kommen wir wieder nach Övelgönne und ins alte Lotsenhaus.

Zum alten Lotsenhaus: Gerichte
Auch das Auge isst bekanntlich mit

Zum Alten Lotsenhaus
Övelgönne 13
Tel: 040/8800196
Öffnungszeiten:
montags bis donnerstags ab 17 Uhr
sonntags ab 12 Uhr