Perspektive des Monats

Die Speicherstadt kennt jeder. Aber die meisten schauen nicht nach oben. Unser Fotograf hat genau das aber gemacht und das UNESCO-Welterbe aus einer ungewöhnlichen Perspektive eingefangen. Bisweilen lohnt es sich eben, den Blick einmal mehr auf die Details als aufs große Ganze zu richten.

Die Speicherstadt wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und war seinerzeit der weltgrößte zusammenhängende Lagerhaus-Komplex. Sein Baustil, die wilhelminische Backsteingotik bezaubert durch seine detailverliebten Erker, Türmchen und Giebel. 


Mit der Speicherstadt gab es aber nicht nur erstmals genug Lagermöglichkeiten für Kaffee, Tee und Gewürze, die aus aller Herren Länder nach Hamburg verschifft wurden: Erstmals überhaupt hatten die Quartiersleute ihre eigenen Lager und mussten nicht mehr in der Stadt für andere schuften. Sie arbeiteten aber nicht nur in der Speicherstadt, sondern übernachteten auch dort: auf den Dachböden der Speicher nämlich. Auch für sie gab es also eine neue Perspektive.

Der Fotograf

Kai-Uwe Klauß, der Fotograf dieser faszinierenden Bilder ist ein Autodidakt mit einem exzellenten Auge und viel Gespür für Details. Seine Schwerpunkte liegen in der Fotografie von Landschaften und Architektur. Seit 2011 erscheinen die schönsten Bilder von Kai-Uwe Klauß in den Kalendern der Marke „Druckschätze“ die er gemeinsam mit Eurodruck herausgibt. Übrigens wird dort auch der Hamburg Guide gedruckt.