Frische Äpfel: Genuss aus dem Alten Land

Frische Äpfel: Blick in eine Obstplantage
Eine wahre Pracht am Baum! ©Pixabay/Lumix2004

Wer Lust hat auf einen Ausflug, der sollte im Oktober unbedingt das Alte Land vor den Toren Hamburgs ins Auge fassen. Denn dort dreht sich alles um die knackig frische Äpfel, die man auch selbst ernten kann. Wir haben uns auf einigen Höfen einmal umgesehen.

Obstparadies Schuback

Frische Äpfel: direkt vom Baum
Knackig & saftig. ©Pixabay/Couleur

Seit dem 16. Jahrhundert bewirtschaftet die Familie Schuback ihren Hof. Heute ist daraus ein Obstparadies geworden, das einen Ausflug ins Alte Land besonders lohnend macht. m Obstparadies Schuback finden am 10. und 11. Oktober in der Zeit von 10 bis 18 Uhr die Apfel-Genuss-Tage statt.
Wissenswertes und Spannendes rund um die Erzeugnisse des Obstparadieses stehen dann im Mittelpunkt. Als Highlight für die Kleinen gibt es einen Treckerparcours – die ideale Belohnung, wenn die Kids vorher kräftig beim Äpfel pflücken mitgemacht haben. Denn am Genuss-Wochenende lädt das Obstparadies zum Pflücken für jedermann ein. Ganz stilecht mit dem Bollerwagen, um die süßen Früchte zu transportieren. Im Oktober sind übrigens Äpfel der Sorten Braeburn, Vampira und roter Jonagold an den Bäumen zu finden.
Obstparadies Schuback
Westerjork 81
21635 Jor

Herzapfelhof Lühs

Frische Äpfel: Kind beim Pflücken
Auch die Kleinen packen beim Apfelpflücken mit an

Es gibt gleich mehrere, gute Gründe, dem Herzapfelhof Lühs einen Besuch abzustatten. Dazu gehört zum Einen die Tatsache, dass es sich um einen Bio-Obsthof handelt, auf dem auch seltene Apfelsorten angebaut werden. Zum anderen ist der Herzapfel-Garten eine Entdeckung. Aber auch die Logo-Äpfel des Hofs sind einen Blick wert, vor allem in Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit. Denn was könnte ein besseres Geschenk an Kunden sein als Äpfel mit dem eigenen Firmenlogo?
Noch bis Mitte Oktober kann man darüber hinaus seinen Apfelbedarf direkt vom Baum decken: selbst pflücken ist angesagt. Unsere Freunde von Hörbuch Hamburg waren. Geschäftsführer Johannes Stricker war auf jeden Fall begeistert: „Live vom Apfelhof im Alten Land: der erste Baum ist abgeerntet! Vielen Dank! Nachdem ich den Helfern ein paar abgegeben habe, werden noch genügend für die Kolleginnen da sein. Toll!“
Herzapfelhof Lühs,
Osterjork 102
21635 Jork

Obsthof Bey

Frische Äpfel: der Braeburn
Der Braeburn ist einer der beliebtesten Äpfel in Deutschland

Klein, familiär und urig, So präsentiert sich der Obsthof Bey, der vor allem für Familien eine echte Besonderheit bietet: den Apfel-Wissens-Pfad, den man im Rahmen einer Obsthof-Führung kennenlernt. Auch hier kann man im Herbst Äpfel selbst pflücken. Auf dem Obsthof Bey werden insgesamt 20 verschiedene Apfelsorten angebaut. Die letzte Sorte, die geerntet wird, ist der Braeburn. Er ist knackig, saftig und vom Geschmack her süß-säuerlich. Das macht ihn zu einer der beliebtesten Apfelsorten in Deutschland.
Obsthof Bey
Groß Hove 136
21635 Jork.