Filmfest Hamburg: Heute fällt die erste Klappe

Szenenbild aus „Enfant Terrible“: Alexander Scheer als Andy Warhol und Oliver Masucci als Fassbinder. ©Bavaria Filmproduktion

Bereits der Eröffnungsfilm lässt auf Gutes hoffen. Heute startet das Filmfest Hamburg mit „Enfant Terrible“ von Regisseur Oskar Roehler. Eine Hommage an den genialen, deutschen Filmemacher Rainer Werner Fassbinder. Mit Oliver Masucci als Fassbinder gibt es ein echtes schauspielerisches Schwergewicht in der Hauptrolle. 

Bild vom letzten Hamburger Filmfest

Damit sind die Zeichen für das Filmfest Hamburg klar. Es wird neu, anders und dennoch spannend wie eh und je. Bis zum 3. Oktober werden 70 Kinofilme der verschiedenen Sektionen in den Partnerkinos des Festivals. Dazu gehören das Abaton, das Cinemaxx, das Metropolis, das Studio Kino und das Passage Kino. Da die Abstandsregeln aufgrund der Corona-Epidemie dafür sorgen, dass weniger Menschen die Vorführungen sehen können, gibt es zudem erstmals auch Streaming-Tickets für das Filmfest.

Ebenfalls ein Spielort: das Savoy Theater