Wolfs Junge: Bio mit Stern

Das kleine Restaurant in der Uhlenhorster Nachbarschaft besticht schon von außen mit unglaublichem Charme. Auf dem Rauchertisch vor der Tür stehen Blumen und bei schönem Wetter sitzt es sich mittags herrlich im Halbschatten. Namensgeber Sebastian Junge ist Bio-Spitzenkoch, würde vom Guide Michelin 2020 erstmals mit einem grünen Stern ausgezeichnet. 

Das Konzept ist einfach erklärt: Land & handgemacht. Die Erzeuger sind bekannt, die meist komplett verarbeiteten Tiere haben glücklich gelebt, alle Produkte sind in Bio-Qualität und stammen oft aus dem eigenen Garten, mindestens aber aus der Region. 

Das 5-Gang Menü kostet pro Person EUR 99,00, eine Weinbegleitung (Deutschland & Österreich) EUR 62,00. Wir haben die Option auf ein vegetarisches Menü, entscheiden uns aber für Fisch & Fleisch. Auf kleine Änderungen wegen einer Unverträglichkeit wird von Service und Küche großartig reagiert. Die Küche grüßt mit Köstlichkeiten bevor uns der erste Gang erreicht: Fein eingelegter Kohlrabi mit Solei, gefolgt von Lachsforelle, Schmorgurke und Beurre Blanc.

Der Bauch vom Bentheimer Schwein, Teriyaki, Erbse & dicke Bohne wird begleitet von „Alten Reben“, ein Riesling vom Weingut Hamm (2020) – wir sind verliebt. Der weidegeschossene Auerochse zergeht auf der Zunge, der 2018er Herz & Hand von Nico Espenscheid passt perfekt.  Auch der letzte Gang, die Sommerbeeren mit Holunderschaum, sind ein Genuss.

Für Parkplatzsuche kann man im Wohngebiet einige Minuten einplanen. Eine kurzfristige Stornierung will gut überlegt sein, zahlt man EUR 75,00  bei einer kurzfristigen Absage.

Selten hat uns eine Rechnung so viel Spaß gemacht! Danke liebe Wolfs Jungen für diesen schönen Abend!

Zimmerstrasse 30, 22085 Hamburg