Vorbildlich, Aida!

Leerfahrt vor Hamburger Kulisse: die AIDAmar

In Zeiten der Corona-Krise ist jeder Einzelne gefragt, die Situation so entspannt wie möglich zu halten. Das gilt auch für Unternehmen. Die Reederei AIDA Cruises hat die Fahrten ihrer Flotte bis zum 30.April komplett eingestellt.

Am Samstag setzte die AIDAmar in Hamburg die letzten Passagiere ab, danach fuhr das Schiff ohne Passagiere zum Liegeplatz. Bereits Mitte Februar hatte AIDA Cruises wegen des sich damals in Ostasien ausbreitenden Coronavirus und der zunehmenden Reiseeinschränkungen in dieser Region ihre Asien-Saison vorzeitig beendet. Jetzt folgte die Konsequenz auch in Europa.