Top of Town! Die Tipps der Stadt – Wohliger Winter

Alle Jahre wieder kommt die Weihnachtszeit mit großen Schritten auf uns zu. In den Supermärkten wird der Lebkuchen schon seit Ende August verkauft und mittlerweile bekommt man auch die passende Deko in den Geschäften. Fehlen darf in dieser Riege natürlich nicht der Glühwein, der vielerorts schon vor dem 27. November, dem offiziellen Start der Weihnachtsmärkte, ausgeschenkt wird. Wir haben für euch den ultimativen Glühwein-Test gemacht und sagen euch, wo es gut schmeckt.

Der Bocksbeutel
http://www.derbocksbeutel.de
Die kleine Vinothek in den Colonnaden ist nicht nur ein gemütlicher Ort um einen Schoppen zu trinken, sondern bietet exklusiv zur Winterzeit auch einen weißen Schloßpunsch vom Fürst Castell in Franken an. Bereits im Hochsommer wird am Steigerwald der Wein und die Gewürze nach einem alten Geheimrezept abgestimmt und mit einem Schuss Nürnberger Lebkuchenlikör verfeinert. Als Begleitung vielleicht noch einen Spekulatius oder Lebkuchen? Ein perfekter Start in den Feierabend, oder ein angenehmer Ausklang des Wochenendes.
→ Ausschank ab dem 25. November. Colonnaden 54, 20354 Hamburg, T: 040 345102

Noël
Dieser kleine Glühweinstand befindet sich direkt neben dem Geschäft Ewige Lampe in der Mitte des Neuen Walls. Der Glühwein schmeckt etwas lieblicher, als anderswo und ist dadurch ziemlich süffig. Keine Sorge, Kopfschmerzen bekommt man von ihm nur in den seltensten Fällen. Für Liebhaber kalter Getränke gibt es auch Champagner, Bier und Softdrinks. Für das leibliche Wohl werden süße und würzige Crepes angeboten. Tipp: Ab 17 Uhr startet die Happy Hour, dann wird Glühwein etwas günstiger angeboten.
→ Ausschank ab dem 27. November. Neuer Wall 42 – 44, 20354 Hamburg

Michel Glühweinstand
Trinke Glühwein und tue noch etwas Gutes. Dieses könnte das Motto des Michel Glühweinstandes sein, der sich vor der Haspa am Jungfernstieg befindet und durch seinen markanten Michelturm auffällt. Ein Teil des Verkaufspreises wird für die Restaurierung der St. Michaelis Kirche gespendet. Der Glühwein wird in rot und auch weiß verkauft, wobei der Weiße etwas weniger Säure hat.
→ Ausschank ab dem 27. November. Jungfernstieg 4, 20095 Hamburg

Glühwein an der Petri Kirche
Auf dem Weihnachtsmarkt an der Petri Kirche befindet sich auf der Seite zum Speersort ein Glühweinstand, der jeden Morgen seinen Glühwein frisch ansetzt. Mit einer geheimen Gewürzmischung wird der Rotwein verfeinert. Orangenschalen werden frisch gerieben und an kälteren Tagen kommt auch mal etwas Chili hinzu. Somit variiert der Geschmack immer ein wenig und es kommt nie Langeweile auf. Wiedererkennungswert hat der Stand durch seine Julio Iglesias Musik, die hier in Dauerschleife zu hören ist und seit Jahren ein Markenzeichen ist.
→ Ausschank ab dem 27. November. Speersort hinter der St. Petri Kirche, 20095 Hamburg

Süllberger Hüttenzauber
Wer es lieber etwas gediegener mag, der sollte nach Blankenese auf den Süllberg fahren. In der Almhütte von Karlheinz Hauser kann man neben dem wunderbaren Elbblick auch noch traditionelle, herzhafte Köstlichkeiten genießen. Diese werden begleitet von einem schmackhaften hausgemachten Glühwein. Zünftig hanseatisch in rustikaler Umgebung. Auch für private Feiern geeignet. Geöffnet bis März 2018.
→ Ab 1. November. Süllbergstr. 12, 22587 Hamburg

Beerenwein in Barmbek
Der Weihnachtsmarkt in Barmbek, nur unweit des Bahnhofs, ist eine gemütliche Alternative zu den citynahen Märkten und trotzdem schnell aus allen Richtungen zu erreichen. Der Glühweinstand im Zentrum bietet neben bekannten Getränken auch einen Beerenwein aus Tallinn an. Dieser ist etwas süßer als üblich und dürfte gerade säureempfindlichen Besuchern gefallen. Eine Feuerstelle lädt zum Verweilen und zum Klönschnack ein.
→ Ausschank ab dem 27. November. Fuhlsbüttler Str. 101-106, 22305 Hamburg