Stiftung Hamburg Maritim – MS BLEICHEN an den 50er Schuppen ¿ Hafenflair pur

Foto: Carsten Höpfner Nur selten hat man Gelegenheit, ein Frachtschiff im Hafen erkunden zu können. Beim denkmalgeschützten Stückgutfrachter BLEICHEN ist das möglich. Erbaut 1958 für die Hamburger Reederei H. M. Gehrckens, liegt die BLEICHEN – nach einem bewegten Schiffsleben in der Ostsee, im Mittelmeer und im Schwarzen Meer – jetzt am Schuppen 50 beim Hafenmuseum.
Viele Hände arbeiten daran, die BLEICHEN als fahrtüchtiges Museumsschiff herzurichten. Bis sie tatsächlich in See stechen kann, wird noch einige Zeit vergehen, doch schon jetzt kann das Schiff besichtigt werden. Und das Besondere: Im Laderaum Luke II können bis zu 200 Personen feiern oder tagen. Egal, ob es um einen Geburtstag, ein außergewöhnliches Firmen-Event oder eine Kulturveranstaltung geht: Nirgends kann man den Hafen authentischer erleben als auf der BLEICHEN.
Im April beginnt die Saison mit dem „Anheizen“ und der „Langen Nacht der Museen.“ Im Laufe des Sommers gibt es Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Willkommen an Bord.     Foto:SHM BLEICHENFoto: Jesco Denzel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner