Stade: Mit den Elblinien zum Konzert

Stade: Katamaran Liinsand
Ablegen zu neuen Ufern mit der Liinsand…

Einfach mal eine andere Gegend erkunden – wie wäre das? Eine tolle Möglichkeit dazu bieten die Elblinien mit ihren beiden Schiffen Liinsand und Japsand. Sie fahren – und das übrigens emissionsarm – die Strecke vom Hamburger Fischmarkt über Wedel nach Stadersand und sind eine schöne Möglichkeit, die Stadt Stade mit dem Rad zu erkunden. 

Denn auf beiden Fähren sind Räder ausdrücklich erlaubt. Wer lieber eine kurze Tour machen möchte, steigt in Wedel/Schulau aus und radelt von dort aus zurück in die Stadt.

Stade: die Japsand
…oder der Japsand. Beide Katamarane gehören zu den Elblinien

Doch die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht das einzige Highlight der beiden Fähren, die ihren Namen von Sandbänken im schleswig-holsteinischen Wattenmeer haben: Zurzeit lohnt sich auch der Aufenthalt auf den Sonnendecks. Sich den frischen Wind um die Nase wehen zu lassen und das Spiel der Wellen auf der Elbe zu beobachten – das hat schon was von Kreuzfahrt-Feeling.

Die Verbindung Hamburgs mit Stade durch die Elblinien kann man auch prima nutzen, um ein kulturelles Highlight zu erleben, dass im August im Lichtspielgarten an der Altländer Chaussee stattfindet: die Konzertreihe „Unter freiem Himmel“. Das Spannende daran: Künstler, die normalerweise in großen Stadien oder Hallen auftreten, sind jetzt in Stade dabei.
Mehr Infos und Buchungen über: http://www.elblinien.de

Stade: Anna Depenbusch
Auch Anna Depenbusch ist in Stage auf der Bühne

Dazu gehört unter anderem  das Duo „Gestört aber Geil“. Mit mehreren Gold- und Platinauszeichnungen sowie  rund 110 Shows im Jahr sind Gestört aber Geil das wahrscheinlich erfolgreichste DJ-Duo Deutschlands.  Erleben kann man die beiden am Samstag, 8. August, ab 21 Uhr. Bereits einen Tag zuvor tritt ab 20 Uhr der Rapper Fatoni an, um mit seinen ironischen Texten eine beispiellose Karriere in Deutschland hingelegt hat – und der unter anderem mit Deichkind oder Edgar Wasser zusammenarbeitet.

Anna Depenbusch dagegen verzaubert mit ihrer ebenso eingängigen wie unverwechselbaren Mischung von Pop und Chanson am 22. August, ebenfalls um 20 Uhr, das Publikum im Lichtspielgarten.
Für Thees Uhlmann ist der Auftritt in Stade beinahe ein Heimspiel. Der Musiker wurde nämlich in Hemmoor geboren. Mittlerweile begeisterte er das Publikum bei großen Festivals wie etwa „Rock am Ring“. Er tritt am 28. August auf, ab 19 Uhr.

Stade: Thees Uhlmann
Musiker Thees Uhlmann kommt aus der Stader Ecke

Ort bekommt Ihr Karten bei der Tourist-Information am Hafen, Hansestraße 16

Lichtspielgarten Stade
Altländer Chaussee 29
21680 Stade