Reeperbahnfestival – St. Pauli steht Kopf

Ein ganzer Stadtteil ist im Festival Fieber und feiert an vier Tagen sein Bestehen. Nach dem berauschenden Jubiläumsfest im vergangenen Jahr geht das Festival in diesem Jahr in die elfte Runde. Vom 21. – 24. September 2016 präsentieren sich verschiedenste Künstler in den Clubs und auf den Straßen des Hamburger Kiez, dazu gibt es Ausstellungen, Lesungen und Konferenzen rund um die Musikbranche.

Texas hat es mit dem „South by South West“ Festival vorgemacht, Hamburg setzt die Idee der Stadtteilveranstaltungen mit dem Reeperbahn Festival gekonnt um und zieht jedes Jahr mehr und mehr Musikliebhaber, Kunstbegeisterte und Professionals an.

Über 100 Bands haben schon fest zugesagt, darunter viele internationale Newcomer und unbekanntere Bands, die mit dem Festival eine Bühne bekommen. Es werden dafür mehr als 70 Locations rund um die Hamburger Reeperbahn genutzt – darunter große Musikclubs wie das Molotow, die Prinzenbar und das Übel & Gefährlich, aber auch kleine Bars oder ungewöhnliche Orte wie die St. Pauli Kirche.
Keine Frage, das Reeperbahn Festival ist schon längst ein fester Bestandteil der Hamburger Musiklandschaft und ein absoluter Tipp für ein gelungenes Wochenende! Von Konzert zu Konzert über den Hamburger Kiez bummeln und interessante Bands und Künstler kennenlernen – das ist es, was die Besucher so sehr lieben.