Harbour Front Literaturfestival – Literatur mit Elbblick

Vom 14. September bis zum 24. Oktober 2016 wird der Hamburger Hafen zum 8. Mal Treffpunkt nationaler und internationaler Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt. Es werden dem Publikum rund 70 Veranstaltungen aller Genres präsentiert – darunter wie immer die wichtigsten Neuerscheinungen des Herbstes.

Neben Lesungen mit namhaften deutschen Autorinnen und Autoren wie Cornelia Funke, Dora Heldt, Ronja von Rönne und Sebastian Fitzek sind ebenfalls internationale Größen wie Joy Fielding, Cecelia Ahern, Herman van Veen mit dabei.

Im Rahmen des Debütantensalons präsentieren sich acht Nachwuchsautorinnen und -autoren unter denen am Ende des Festivals der Klaus-Michael Kühne-Preis verliehen wird, das „Hamburger Tüddelband“ für den besten Geschichtenerzähler des Jahres geht in diesem Jahr an Kirsten Boie. Aber auch die Kleinen unter uns haben jede Menge zu staunen, denn das Kinderprogramm kann sich mit insgesamt zehn Veranstaltungen wahrlich sehen lassen.

Die Niederländische und Flämische Stiftung für Literatur und Harbour Front haben im Rahmen des Programms „Flandern & die Niederlande. Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016“ die niederländischen Bestsellerautoren Connie Palmen, Cees Nooteboom, Leon de Winter und Herman van Veen und zudem junge, neue Stimmen aus Flandern und den Niederlanden eingeladen.

Die Cap San Diego ist dieses Jahr Zentrum des Festivals. Die Luken 4 und 5 werden zum Abend hin bespielt und das Bordbistro ist Treffpunkt Festivalmitwirkende und Besucher.