One Vision of Queen – hörenswert!

One Vision of Queen: Marc Martel
Auf den Spuren Freddy Mercurys: Marc Martel ©Crystal K. Martel

Sich einem Vergleich mit dem unvergessenen Freddie Mercury zu stellen, ist schon eine echte Herausforderung. Immerhin hat der Sänger den Sound der Jahrhundertband „Queen“ entscheidend geprägt. Der Kanadier Marc Martel ist das Wagnis eingegangen – und hat es geschafft, die Fußstapfen von Mercury auszufüllen. Davon können sich Queen-Fans, aber auch solche, die es werden möchten, im Januar des kommenden Jahres in Hamburg überzeugen.


Der große Erfolg als zweiter Freddie Mercury kam für Marc Martel, als er sich als Sänger mit einem Video des Songs „Somebody to Love“ beim Queen-Contest für deren Tribute Show „Queen Extravaganza“ bewarb und direkt überzeugte. Seit 2011 ist Marc Martel Teil der offiziellen Show. Im Mai 2014 stand er mit den Queen-Bandmitgliedern Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor schon einmal in Hamburg auf der Bühne. Im Januar wird er bei der Show „One Vision of Queen“ erneut überzeugen. Da sind wir uns sicher.

One Vision of Queen feat. Marc Martel
11. Januar 2020
20 Uhr
Barclaycard Arena
Sylvesterallee 10