Hamburg in Weihnachtsstimmung – Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr haben die Hamburger und ihre Gäste mehr Zeit, um sich nach guten Gaben für die Lieben umzusehen – und natürlich, um sich vorweihnachtlich einzustimmen. Grund: Der erste Advent ist bereits am 27. November und die Weihnachtsmärkte der Hansestadt starten dementsprechend früher – die meisten bereits am 23.11.
Wer in Hamburg zu dieser Zeit zu Besuch ist, sollte sich vor allem einen der Märkte nicht entgehen lassen: den Weißen Zauber am Jungfernstieg. Ganz in Weiß und Gold gestaltet, ist er sich er einer der edelsten Weihnachtsmärkte der Stadt. Darüber hinaus vermittelt sein nostalgisches Riesenrad einen wunderschönen Blick auf die weihnachtlich gestaltete Innenstadt – und auf die Märchenschiffe. Denn auch die gehören zum Weihnachtsmarkt Weißer Zauber dazu. Ebenso übrigens eine echte Alterntaive zum Glühwein: dem heißen Caipirinha.
Wer es auch beim Bummel über den Weihnachtsmarkt maritim mag, wird auf der Fleetinsel fündig. Hier kann man nicht nur Schmalzgebäck und Glühwein genießen, sondern sich auch an den weihnachtlich illuminierten Segel-Odtimern erfreuen, die vom Museumshafen Övelgönne an die Fleetinsel geschippert wurden.
Natürlich hat eine Weltstadt wie Hamburg noch viel mehr zu bieten. Einen Überblick über die besten Weihnachtsmärkte gibt es unten auf der Website von Hamburg.