Grün liegt im Trend

Nein, hier ist nicht die Rede von politischen Trends. Sondern von Hamburgs Grünanlagen. Was vielleicht nicht jeder weiß: Im Ranking der grünsten Metropolen der Welt belegt die Hansestadt Platz 9. Deutschlandweit sogar den ersten Platz. Wir haben uns in den schönsten Parks der Stadt einmal für Euch umgesehen. Unsere vier Tipps für den Pfingstspaziergang.

Die große Wiese vor dem Jenischhaus eignet sich idela zum herumtollen und als Picknickwiese mit Blick auf die Elbe
Die große Wiese vor dem Jenischhaus eignet sich perfekt zum Spielen oder als Picknickwiese mit Blick auf die Elbe

Jenischpark
Natur und Kunstgenuss: Im Jenischpark gibt es beides. Gleich drei Museen findet man auf dem Gelände dieser Grünanlage in unmittelbarer Nähe zur Elbe. Baron-Voght-Straße 50, 22609 Hamburg

Nach dem Spaziergang ein kühles Helles. Dazu lädt der Biergarten ein ©Tina Fritsch

Volkspark Altona
Seit 1914 gibt es Hamburgs größte Grünfläche. Highlights sind der Biergarten, der Schulgarten mit seltenen Pflanzen, der Pavillon aus den 1920er-Jahren  und vor allem der Dahliengarten mit mehr als 11.000 Blumen. August-Kirch-Straße 19, 22525 Hamburg

Dammwild, Familienausflug
Damwild im Niendorfer Gehege © Margrit Nicolichia

Niendorfer Gehege
Knapp 150 Hektar Waldgebiet mit rund 200 Jahre alten Buchen, Eichen und Fichten können im Norden Hamburgs erkundet werden. Toll für die Kinder: das Ponyreiten und der Waldspielplatz. 22453 Hamburg

Wasserfall in Planten un Blomen @Berndt Andresen

Planten un Blomen
Zwischen dem Congress Center Hamburg und dem Millerntor liegt dieser traditionsreiche Park. Tipp: Am 15. Juni findet in Planten un Blomen  das Lesefest Wortpicknick statt. Marseiller Straße, 20355 Hamburg