Deutsches Spring- und Dressur-Derby – Die Mutter aller Derbys

Der Norden dreht auf, wenn der Stadtteil Klein Flottbek vom 24.–28. Mai Gastgeber eines der exklusivsten und ungewöhnlichsten Ereignisse des internationalen Pferdesports ist. Das Deutsche Spring- und Dressur-Derby ist seit 1920 eine Hamburger Institution und die „Mutter aller Derbys“ im Springsport. Sie lockt die internationale Elite der Athleten, Zehntausende in den Derby-Park und noch viel mehr vor die TV-Bildschirme. Der seit 90 Jahren unveränderte Parcours mit Naturhindernissen, den irischen Wällen, dem weltweit einzigartigem Pulvermann’s Grab, Oxer, Wassergraben und dem großen Wall gilt als der sehenswerste der Welt. Durch ihn wurden Reiter zu Stars, und Stars scheiterten am Deutschen Spring-Derby. Keine Prüfung hat soviel Geschichte geschrieben wie diese … Gib mir dein Pferd und nimm meins – so sieht’s im Deutschen Dressur-Derby aus. Die Dressur mit Pferdewechsel ist das Markenzeichen des Derbys. Zugleich ist es auch eine Etappe der internationalen DKB-Riders Tour und die einzige deutsche Etappe der Global Champions Tour.
Überhaupt: Die gelungene Kombination von Spitzensport, Fankultur und Picknickfreuden sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Deutsches Spring- und Dressur-Derby, 24.–28. Mai, Derby Park, Baron-Voght-Straße, Karten ab 7 Euro unter der Ticket-Hotline 01805-11 91 15 (14 ct/min aus dem dt. Festnetz, max. 42 ct/min aus dem Mobilfunk) Mo–Fr 9–13 Uhr Weitere Infos unter http://www.engarde.de