Elbjazz Festival – Jazz in der Stadt

Im vergangenen Jahr mussten wir leider auf das Elbjazz Festival verzichten, aber in diesem Jahr hat das Warten ein Ende: Nur noch kurze Zeit, dann herrscht wieder musikalischer Ausnahmezustand im Hamburger Hafen.
Rund 50 Konzerte finden am 2. und 3. Juni auf insgesamt acht verschiedenen Bühnen statt, die sich um zwei Zentren – die HafenCity und das Werftgelände von Blohm+Voss – gruppieren: In der Elbphilharmonie (Großer Saal), auf der Open Air-Bühne „HfMT Young Talents“ auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie, in der Hauptkirche St. Katharinen, im „Thalia Zelt“ am Baakenhöft sowie auf vier Bühnen bei Blohm+Voss.
Mit dabei ist u.a. Nils Wülker. Hier präsentiert der ECHO-Preisträger seine neueste Platte „On“, ein weitgehend instrumentales Album. Oder Pecco Billo. Hier trifft Hip-Hop auf Bigband. Die siebenköpfige Band aus Hamburg schlägt eine Brücke zwischen Grandmaster Flash und Count Basie und bezeichnet ihre Musik als Urban Grooves.
Neben der vielen wundervollen Musik gibt es während des Festivals auch noch ein ansehnliches Programm für drumherum. Zum Beispiel in der Schiffbauhalle 3 bei Blohm+Voss eine Grammophon-Lounge, zwei DJ-Nächte im Mojo Club, ein Trompetenworkshop mit Ingolf Burkhardt im Kaistudio der Elbphilharmonie und vieles andere mehr. Ein Festival, das toll zu Hamburg passt.

2.+3. Juni, verschiedene Spielorte, Karten für Fr ab 55, für Sa ab 69 und für beide Tage ab 89 Euro an allen VVK-Stellen
 Weitere Infos unter http://www.elbjazz.de