Auf Weltreise in der Hansestadt

Auf Weltreise: Blick über den Hafen

Ganz gleich, ob die Ferien im Ausland in diesem Jahr ins Wasser fallen oder ob man einen Städtetrip in die Hansestadt plant: unsere Stadt hat viel zu bieten – und erinnert oftmals an andere Traum-Regionen. Willkommen zu einer kleinen Weltreise durch die Hansestadt.

Hamburg ist wie Positano

Der schönste Berg der Hansestadt: Blankenese
Ein Hauch von Italien: Blankenese

Ebenso wie Positano an der italienischen Almalfiküste ist auch Blankenese ein ehemaliges Fischerdorf. Beide präsentieren sich in pittoresker Schönheit – und um die zu entdecken, muss man in Blankenese und in Positano jede Menge Treppen steigen. In beiden Fällen hat man einen traumhaften Blick aufs Wasser. Die Mühe lohnt sich also!

Hamburg ist wie Amsterdam

Auf Weltreise: Brücken prägen das Stadtbild
Rund 2500 Brücken gibt es in Hamburg. Sie sind auch ein Weg in die Speicherstadt

Was Brücken angeht, liegen die holländische Stadt und Hamburg im europäischen Vergleich ganz vorn und belegen die Plätze 1 (Hamburg) und 2 (Amsterdam).  Die älteste Brücke der Hansestadt ist die Zollenbrücke, die 1633 eröffnet wurde. Die längste Brücke dagegen ist die Köhlbrandbrücke, die sich auf vier Kilometer über die Elbe spannt.

Hamburg ist wie Barcelona

Stadtstrand der Hansestadt in Blankenese
Südliches Lebensgefühl am Elbstrand

Die spanische Metropole verfügt über vier Kilometer Stadtstrand – und wird von Hamburg locker überholt: Die Hansestadt hat 13 Kilometer zu bieten. Hier kann man sich in den Sand legen oder den Tag bei einem Sundowner in den zahlreichen Strandbars ausklingen lassen. Die renommierte Zeitung „New York Times“ kürte den Elbstrand übrigens bereits 2017 zu einem der zehn Lieblingsorte in Europa am Wasser.

Hamburg ist wie Las Vegas

Ein Hauch von Las Vegas an der Reeperbahn
Bunte Lichter an der Reeperbahn

Bunt, schillernd und nur zum Amüsement gedacht: Das gilt für den legendären Strip in Las Vegas genauso wie für die Reeperbahn. Und auch in Hamburg möchten viele Besucher der Reeperbahn ihr Glück im Spiel versuchen. Da bietet sich das Casino Reeperbahn genauso an wie die Admiral Spielhalle oder die Merkur Spielothek.

Hamburg ist wie Sydney

Ähnlich eigenwillig gebaut wie die Oper in Sydney: die Elbphilharmonie

Nein, der Vergleich der Elbphilhrmonie mit dem Sydney Opera House stammt nicht von uns – sondern von der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“.  Und tatsächlich haben es die Elphi und ihr australisches Pendant zu absoluten Publikumsmagneten geschafft – und zu Wahrzeichen ihrer Stadt.

Hamburg ist wie Berlin

Bunter Gegenentwurf zur grauen Architektur: das Schanzenviertel
Bunt, individuell und schräg: Hamburgs Schanzenviertel, hier mit der Roten Flora

Bunt, schrill, lebensfroh: Was dem Berliner sein Kreuzberg ist dem Hamburger das Schanzenviertel, kurz Schanze genannt. Hier gibt es kleine Läden, schöne Altbauten, fantasievolle Graffitti und gemütliche Bars und Kneipen.  Beide Viertel haben aber noch etwas gemeinsam: die zunehmende Gentrifizierung, die sich in steigenden Mieten äußert.

Hamburg ist wie Zürich

Zwei Ansichten der Alster
Lieblingsplatz für viele Hamburger: die Alster

Eine gewisse vornehme Zurückhaltung ist den Hamburgern ebenso eigen wie den Bewohnern der größten Schweizer Stadt, Zürich. Aber auch sonst gibt es Gemeinsamkeiten. Die wohl markanteste: Zürich hat seinen gleichnamigen See, Hamburg seinen Alstersee, der sich in Binnen- und Außenalster teilt. Und um die Seen herum zeigen sich beide Städte prachtvoll.