100/200 Kitchen: Pures Handwerk auf höchstem Niveau

100/200 Kitchen: Blick in die Küche
Mittendrin: die Köche vom 100/200 Dining

Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt und das ist lecker! So könnten wir das Motto von Küchenchef Thomas Imbusch im 100/200 Kitchen in einem Satz beschreiben. Schon bei der Reservierung geht das 100200kitchen neue Wege, bucht man sich doch ein „Ticket“ in Form einer Anzahlung, statt eine Reservierung zu machen.

Um in den dritten Stock des alten Industrielofts mit Blick auf den geplanten Elbtower zu gelangen klingeln wir und werden persönlich empfangen. Beim Aperitif genießen wir nach einem kurzen Rundgang den Ausblick auf Hafen und Elbphilharmonie in der Ferne. Stahl, massive Holztische, lederne Stühle bestimmen die Atmosphäre.

100/200 Dining: Vorspeise
Nicht nur kulinarisch sind die Gerichte Kunstwerke

Nach einer kulinarischen Einstimmung auf unsere fünf Geschmäcker repräsentiert durch kleine Kunstwerke aus Kürbis, Mirabelle, Bete, Wirsing und Hühnerbrühe begeben wir uns an unseren Platz mit Sicht auf die Kücheninsel. Die Vinophile Chefin Sophie Lehmann unterstützt uns kompetent bei der Weinauswahl. Unverträglichkeiten hätten wir besser bei der Reservierung bereits angegeben. So geht ein Gericht zur Freude zweier Herren an den Nachbartisch.

100/200 Kitchen: angerichteter Teller
Perfektion bis ins Detail

Bei zehn weiteren zehn Gängen können wir diesen Verlust verschmerzen. Das aktuelle Thema des Winters ist noch bis 24.1.2020 „Feuer und Rauch“. Da immer das ganze Tier verarbeitet wird, ändert sich das Menü fast täglich. So finden heute Kohl, Hirsch, Austern, Schwarzwurzel und Dammwild auf unsere Teller und viereinhalb Stunden kulinarisches Feuerwerk vergehen wie im Flug. Der perfekte Ort für einen besonderen Abend.

100/200 Kitchen
Brandshofer Deich 68
20539 Hamburg