Weltpremiere – Gestatten, Familie Lubanski

© Stage Entertainment Die Fertigstellung des neuen Musical-Theaters an der Elbe ist nach dreijähriger Bauzeit geschafft – Zeit für eine neue Weltpremiere in Hamburg: Ab dem 23. November startet hier die mit Spannung erwartete Produktion „Das Wunder von Bern“ nach dem gleichnamigen Kinoerfolg von Sönke Wortmann.
Die deutsche Familiengeschichte spielt im Sommer 1954, erzählt von der zur Legende gewordenen Fußballmannschaft Sepp Herbergers und den Sieg der Fußballweltmeisterschaft. Und von dem Kampf des elfjährigen Matthias um die Liebe seines Vaters. In einer Mischung aus dramatischen Momenten aus dem Leben der Familie Lubanski in Essen und packenden Szenen aus einem Fußballspiel, das Geschichte gemacht hat, wird die deutsche Nachkriegsgeschichte anhand des Schicksals der Kriegsheimkehrer nachgezeichnet.
Rund 638 Kostüme, 100 Perücken und 215 Paar handgemachte Schuhe wurden vorbereitet, um die Zeit von 1954 wieder
aufleben zu lassen. Eine Summe im zweistelligen Millionenbereich gab die Stage Entertainment für die neue Produktion aus.
Das neue Haus für rund 65 Mio Euro bietet Platz für rund 1.800 Gäste und ist die vierte Musical-Spielstätte von Stage Entertainment in Hamburg, wo neben dem Dauerbrenner „König der Löwen“ derzeit auch „Rocky“ im Operettenhaus sowie „Das Phantom der Oper“ im Theater Neue Flora laufen.  © Stage Entertainment/ Morris Mac Matzen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner