Stiftung Maritim – Fahrten auf Traditionsschiffen

 © Klaus Braasch
 Einige Feiertage und lange Wochenenden bieten reichlich Gelegenheit für einen schönen Ausflug – ob mit Familie oder Freunden. Ein besonderes Erlebnis garantiert der Ausflug mit einem historischen Schiff auf der Elbe.
Zur Flotte der Stiftung Hamburg Maritim gehören vier fahrende Museumsschiffe: Der Lotsenschoner N° 5 ELBE, der Staatsdampfer SCHAARHÖRN, der Frachtewer JOHANNA und der Hochseekutter LANDRATH KÜSTER.
Alle vier Schiffe bieten im Juni zahlreiche Mitfahrgelegenheiten. So können Gäste auf dem 132 Jahre alten hölzernen Segelschiff „Lotsenschoner No.5 ELBE“ die Elbe von der HafenCity bis Wedel erleben. Gern darf die Mannschaft beim Segelsetzen oder Rudergehen unterstützt werden. Das gilt auch für den Besan-Ewer JOHANNA, der seine Fahrten von Finkenwerder aus unternimmt. Das kleinere Schiff mit Platz für 16 Gäste und vier Crewmitglieder bietet auch die Möglichkeit, in flachere Gewässer zu fahren.
Wer es lieber ganz gemütlich hat, kommt an Bord des Dampfschiffs SCHAARHÖRN! Die 20-köpfige ehrenamtliche Besatzung sorgt dafür, dass der kohlebefeuerte „Staatsdampfer“ die Elbe entlang dampft und Gäste die Fahrt in vollen Zügen genießen können. Natürlich kann man auch auf diesem schwimmenden Denkmal alles besichtigen, vom Kessel bis zur Brücke, und selbst Hand an der Kohlenschaufel anlegen.
Mit der Fahrt tun alle Gäste auch ein gutes Werk: Alle Erlöse kommen – dank ehrenamtlicher Crews – vollständig dem Erhalt der Schmuckstücke zu Gute.  © Klaus Braasch