Ostern 2017: Eier, Hasen und anderes

Ostern ist ein ganz langes Wochenende. Da hält die Stadt einige Optionen bereit, die sowohl für Osterfreaks als auch für Ostermuffel der optimale Zeitvertreib sind. Wer noch Hilfe beim Planen braucht, hier einige Vorschläge:

Osterfeuer
Es ist und bleibt der schönste Osterbrauch in der Stadt: Das Osterfeuer. In vielen Hamburger Stadtteilen und entlang der Elbe zwischen Kirchwerder und Blankenese lodern bei Einbruch der Dunkelheit die Flammen in den Himmel. Besonders beliebt sind die von den Anwohnern kunstvoll aufgeschichteten Holztürme am Falkensteiner Ufer.

15. April, Osterfeuer in der Übersicht unter http://www.hamburg.de/ostern


Altländer Blütentour
An allen vier Tagen des Osterwochenendes geht es mit einem roten Doppeldeckerbus durch die Blütenpracht des Alten Landes. Der bequeme Bus ist bei schönem Wetter oben offen für den besten Blick über die blühende Landschaft. Die Altländer Gästeführerin an Bord erzählt über die historischen Gebäude, die Deiche, den Obstanbau und die Kultur des Alten Landes.

Start um 11, 13 und 15 Uhr am Parkplatz beim Jorker Rathaus, Karten Erw. 15 Euro, http://www.tourismus-altesland.de

Venedig & Dinner
Am Ostersamstag bietet die Hamburger Kunsthalle eine einstündige Führung durch die Ausstellung „Die Poesie der Venezianischen Malerei“, anschließend darf mit einem prachtvollen Blick auf die Alster im Restaurant „The Cube“ herrlich geschlemmt werden.

15. April, 45 Euro p.P. inklusive Vier-Gänge-Menü, Eintritt und Führung, Reservierungen im „The Cube“ unter Tel. 040–30 37 51 96 
 Auf nach Helgoland
Ab dem 1. April fährt der Katamaran „Halunder Jet“ wieder täglich von Hamburg, Wedel oder Cuxhaven Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland an. Rund 70 Kilometer vom Festland entfernt hebt sich der mächtige rote Buntsandsteinfelsen aus dem Wasser. Manchmal ahnt man hier wegen des nahen Golfstroms den Frühling schon etwas eher.

Bis 5. November, Preise ab ca. 70 Euro p.P., http://www.helgoline.de

Turmblasen am Michel
Am Ostersonntag um 9 Uhr steht der Posaunenchor St. Michaelis anstelle des Türmers auf dem Turm der Kirche und verkündet die Auferstehung Christi durch Osterchoräle. Ab 9.30 Uhr spielen die Musiker unter Leitung von Josef Thöne dann vor dem Portal zehn auf der Nordseite der Hauptkirche.

16. April ab 9 Uhr, St. Michaelis, Englische Plancke 1 
 12. Easter Blues Night
Der Hamburger Top Pianist Jan Fischer (German Blues Award Gewinner 2011) lädt zum 12. Mal in Folge zu den Easter Blues Night in den Cotton Club. Außerdem dabei sind der charismatische Tommy Schneller mit Rhythm & Blues vom feinstem, die Jan Fischer Bluesband und der junge Newcomer Finn Cocheroo mit seiner ausdrucksstarken Stimme.

16. + 17. April, ab 20 Uhr, AK 15 Euro, http://www.cotton-club.de

Biikebrennen
Das Osterfeuer auf der Burg Henneberg an der Poppenbüttler Schleuse findet bereits zum dritten Mal statt und ist damit schon zur Tradition geworden. Hier gibt es Getränke und Gegrilltes bei netten Gesprächen vor der prächtig ausgeleuchteten Burgkulisse.

17. April, 19 Uhr, Burg Henneberg, Anmeldungen unter http://www.burg-henneberg.de

Biologische Ostereiersuche
Zur Ostereiersuche der etwas anderen Art lädt die Biologin und Erlebnispädagogin Regina Paul in den Park am Haus der Natur in Ahrensburg. Bei der Suche erweitern Groß und Klein ganz nebenbei ihre Artenkenntnis, entdecken ökologische Zusammenhänge und trainieren ihren Orientierungssinn. Anschließend gibt es ein leckeres Buffet am Lagerfeuer.

15. April, mehr unter http://www.nach-draussen.de

Ostereier im Tierpark
Der Osterhase ist im Wildpark Schwarze Berge vorbeigehoppelt und hat ein paar Eier versteckt. Also auf in den Park zur Suche. Dabei können natürlich auch die Tiere beobachtet werden. Schon am Karfreitag findet ein Osterbasteln im Wildpark statt (Voranmeldung erforderlich).

16. + 17. April, jeweils ab 9 Uhr, http://www.wildpark-schwarze-berge.de

 Osterfeuerfahrt
Elbabwärts führt der Törn mit der MS „Commdore“ an Blankenese vorbei bis Wittenbergen Strand und zurück und bietet einen Logenplatz auf die Kette der Osterfeuer, mit denen die Elbanlieger den Winter vertreiben.

15. April, Abfahrt 19.30 Uhr Überseebrücke, 25 Euro p.P. ohne Getränke, http://www.barkassen-meyer.de

Osterbrunch
Direkt am Vorsetzen liegt das knallrote Traditionsschiff, das Feuerschiff LV13 vor Anker. Ein reichhaltiges kalt-warmes Frühstücksbuffet lässt auch an den Osterfeiertagen keine Wünsche offen, den Blick auf das quirlige Treiben am Hafen gibt es gratis dazu.
Inklusive einem Glas Sekt, Orangensaft, Kaffee & Tee

16. + 17. April, 10.30–14 Uhr, 27,50 Euro p.P., Reservierung unter http://www.das-feuerschiff.de