NordArt: Die Kunst des Nordens

Das Objekt „Together – in The Stream“ von Veronika Psotková sorgte im vergangenen Jahr für Aufsehen

Nicht nur im Norden Deutschlands, sondern auch im internationalen Kreis der Kunstfreunde ist die NordArt ein echtes Highlight. Das liegt unter anderem an der einzigartigen Kulisse für diese gigantische Ausstellung. Sie findet nämlich im Kunstwerk Carlshütte statt.

Die ehemalige Eisengießerei in Büdelsdorf war die erste Industrieansiedlung der Herzogtümer Schleswig und Holstein und wurde 1827 in Betrieb genommen. 1977 wurde das Gelände mit seinen gigantischen Gießereihallen und den historischen Kontor- und Wohngebäuden zum Kunstwerk Carlshütte umfunktioniert. Ein Ort, an dem sich Industriekultur und Kunst zu einer ganz besonderen Mischung verbinden. 

Zum ersten Mal in der Geschichte der polnischen zeitgenössischen Kunst haben sich erfolgreiche Künstlerinnen und Künstler zusammengetan, die nach 1945 innerhalb der polnischen Grenzen und in anderen europäischen Ländern sowie in den USA ihre Kunst geschaffen haben. Der polnische Pavillon ist nur eines der zahlreichen Kunst-Highlights auf der NordArt, denn auch Kunst aus China und das Sonderprojekt Mongolei setzen Akzente.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner