Musical – UDO KIEZGRÖSSE VERLIEBT SICH HINTERM HORIZONT

Willkommen zu Hause! „Da gibt es so einen Boulevard, die große Freiheit auch ganz nah….”
Das Musical „Hinter dem Horizont” der Stage Entertainment ist nach fünf Jahren Berlin Gastspiel dort wo es nach Meinung vieler hingehört, in Udo`s Wahlheimat, der Reeperbahn.
Die Story des Musicals ist eine schöne Liebesgeschichte um seine historischen Auftritte im Osten Berlins im Palast der Republik, oder in Moskau. Der Sonderzug, Gitarren statt Knarren und Historisches wird wieder lebendig. Es geht um Jessica und einen „Lindenzwerg” von dem Udo erst sehr viel später erfährt, Stasikonflikt, opportunistische Systemanpassung, gespaltene Familie, Republikflucht, Mauerfall, Ost-West Denken. Alle Themen werden musicaltechnisch angerissen ohne im Ansatz kitschig herüberzukommen.
Jugendkultur im Zeitraffer eines Musicals, hier haben Udo und sein Team alles gegeben. Die Mauer in den Köpfen niederzureißen ist auch Musicalarbeit. Eine Menge Stoff die hier wunderbar verpackt herüberkommt. Die musikalischen Zeitdokumente sind wunderbar integriert, verzettelt wird sich bei der Produktion nicht. „Hinter dem Horizont“ ist keine klangliche Musicalsoße, sondern ein „Rock’N‘ Roll” Erlebnis im Musicalformat. Die Akteure übernehmen bis zu vier Rollen und besetzten den Bühnenraum großartig. Es ist nicht mit anderen Produktionen zu vergleichen.
Hier wird keine Schlagersahne geliefert, sondern der große Blumenstrauß von „Sonderzug nach Pankow”, „Geile Meile“, „Alles klar auf der Andrea Doria”…
Die Figur „Jessica” – Josephine Busch, ist das Gesangswunder, das Udo auch auf den anderen Bühnen begleitet. Sie ist hier im Stück der heimliche Star, deswegen es allein schon gebührt den Eintritt zu zahlen. Das Stück wurde für Hamburg im Finale umgeschrieben damit auch sein Wohnort zu allen Ehren kommt. Udo verspricht den Heimvorteil zu nutzen und an allen Aufführungen teilzunehmen!
Na, das wird wohl nicht ganz klappen aber das Udo Spaß an seinem Musical hat ist allen Beteiligten anzumerken, das ist sein Ding!