Hörbuch Hamburg: Reise ins Reich der Fantasie

Großartige Bandbreite an hörbaren Büchern

Bücher sind schon etwas Feines. Man kann mit ihnen Abenteuer bestehen, sich über herzerwärmende Liebesgeschichten freuen oder sich herrlich gruseln.

Noch schöner wird dieses Vergnügen mit den Ausgaben von Hörbuch Hamburg. In der schönen Tradition des Geschichtenerzählers nehmen sie uns mit auf eine wunderbare Reise. Das gilt für Erwachsene ebenso wie für Kinder. Dabei teilt sich der Verlag in drei Sparten auf: Hörbuch Hamburg, OSTERWOLDaudio und Silberfisch.

Hörbuch Hamburg präsentiert dabei Interessantes und Wissenswertes aus so ziemlich allen Genres. Vom Bestseller bis zum Ratgeber ist alles dabei. OSTERWOLDaudio dagegen widmet sich preisgekrönten Bestsellern ebenso wie Mitschnitten spannender Lesungen. Silberfisch schließlich ist das Label für Kinder- und Jugendliteratur.

Ein besonderer Erfolg sind bei Hörbuch Hamburg übrigens „Die Känguru-Chroniken“. Wer hätte gedacht, dass die anarchischen Abenteuer eines Beuteltiers, das sich bei einem Kleinkünstler einnistet, mehr als eine Million begeisterter Zuhörer finden würden?

Es ist halt wie bei fast jedem erfolgreichen Unternehmen: Man braucht eine Vision. In diesem Falle sogar eine Visionärin: Margrit Osterwold. Eine Leidenschaft für Hörbücher hatte die Hamburgerin, die unter anderem beim „Spiegel“ und bei „Hoffmann & Campe“ gearbeitet hat, schon seit den 1970er Jahren. Damals hatte sie während einer Autofahrt eine Lesung von Tucholskys „Schloss Gripsholm“ gehört.

Es sollten allerdings noch ein paar Jahre ins Land gehen, bevor Margrit Osterwold 1999 Hörbuch Hamburg ins Leben rief. „Die Interpretation eines guten Textes durch eine gute Stimme ist in jedem Fall ein Gewinn. Die Stimme ist ein ungeheures Machtinstrument“, erklärte sie in einem Interview mit der „Zeit“ einmal die besondere Faszination, die von Hörbüchern ausgeht. Heute gehört Hörbuch Hamburg übrigens zur schwedischen Bonnier-Gruppe.

Literatur im Stau

Aber Hörbücher haben auch noch andere Vorteile im Vergleich zum Buch: So kann man sie prima beim Autofahren hören. Das hat uns vom Hamburg Guide schon oft den Morgen versüßt, wenn wir auf der Fahrt in die Redaktion wieder mal im Stau steckten.

Zurzeit haben die meisten von uns übrigens „ Die Enden der Parabel“ von Thomas Pynchon im CD-Player. Ein Kultroman, der streckenweise an einen wüsten Comic erinnert und der eine ebenso faszinierende wie aberwitzige Geschichte über das lebendige Bomben-Frühwarnsystem GI Tyrone Slothorp erzählt. Gemeinsam mit dem britischen Officer Pirate Prentice und der holländischen Doppelagentin Katje sucht Slothorp in einer wilden Verfolgungsjagd nach dem Geheimnis seiner Konditionierung. Sie reisen durch ein vom Krieg zerstörtes Deutschland in dem Anarchie und Paranoia herrschen…

Für diese Produktion konnte Hörbuch Hamburg eine Riege prominenter Sprecher engagieren. Dazu gehören Bibiana Beglau, Corinna Harfouch, Wolfram Koch, Jens Harzer oder Manfred Zapatka.