Herbstmenüs: Grünkohl ist auch in Großbritannien und der USA ein Hit

Herbstmenüs: Grünkohl
Vier, die zusammengehören: Grünkohl, Kochwurst, Kassler und Bratkartoffeln. ©Pixabay/Kale

Es wird immer kälter und die ersten frostigen Nächte kommen. Genau in dieser Zeit beginnt die Grünkohlernte – das Gemüse welches am vitaminreichsten ist und uns vor den Winterkrankheiten schützt und gut einheizt.
Hier in Norddeutschland wird traditionell Grünkohl mit Kassler oder Kohlwurst zusammen mit Bratkartoffeln gegessen. Dies ist ein typisches Winteressen für die gesamte Familie. Der Kohl lässt sich am besten verzehren, wenn Sie im Anschluss nach dem Hamburger-Kümmel fragen, welcher Sie beschwingt nach Hause begleitet.
Damit dieser Wochenendausflug Ihnen und der gesamten Familie in Erinnerung bleibt, können Sie eine gemütliche Fahrradtour durch den Hamburger Herbst machen und so gut die Restaurants, welche noch viel traditionelle Kost aus Hamburg auf den Speisekarten stehen haben, erreichen können.

Die 7 schönsten Restaurants in Hamburg mit Herbstmenüs:

Landhaus Flottbek:
Wenn Sie gerne in ländlicher Atmosphäre speisen, dann ist das schöne rustikale Restaurant im Landhaus Flottbek genau das richtige für Sie. Sie erreichen das Landhaus ganz einfach mit dem Fahrrad entlang der wunderschönen Elbe und können so die Hamburger Seeluft kennenlernen. Das Landhaus erinnert an unbeschwerte Zeiten und lädt ein zum Entspannen. Die Küche wirbt mit täglich frisch gebackenem Brot und bereitet alle Speisen mit hochwertigen Lebensmitteln aus der Heimat zu. Wer den Wochenendausflug gerne zum Entspannen und „gut essen“ ausnutzen möchte, ist hier im Landhaus Flottbek genau richtig.
http://www.landhaus-flottbek.de

Restaurant Witthüs:
Es bietet den zauberhaften Rahmen für romantische Abende zu zweit, mit Freuden oder Geschäftspartnern. Man genießt in wohltuend entspannter Atmosphäre eine kreative-frische-saisonale Küche. Sie gucken genau aus einem wunderschönen Reetdachhaus in den Hirschpark nahe der Elbe liegend. Sie genießen norddeutsche Kost in der Natur und können sich vom Alltag erholen. Vielleicht entdecken Sie im Park Tiere, die mitten in der Großstadt Hamburg in Teilen von Parks leben.
http://www.witthues.com

Landhaus Scherrer:
Seit über 30 Jahren ist das Gourmet Restaurant “Landhaus Scherrer“ fest in der kulinarischen Landschaft Hamburgs etabliert. Die geschmackvolle Sterneküche sucht in der Hansestadt Ihresgleichen und ist ein beliebter Treff für Gourmetfreunde aus allen Ländern, sowie für zahlreiche Prominenz. Nach dem Besuch bietet es sich an durch den naheliegenden Rosengarten einen Sparziergang zu machen um dann die Hamburgerseeluft am Fischerhafen zu genießen. Vor allem in der Herbstzeit erstrahlt der Hafen und der Park in seiner vollen Pracht.
http://www.landhausscherrer.de

Deichgraf Hamburg:
Was der Gast im Deichgraf immer erwarten darf, ist eine hohe Qualität – bei der Küche ebenso wie beim Service. Magret Ismer und Thies Conle tun alles dafür, dass der Lunch oder das Dinner – oder die Betriebsfeierlichkeiten im Deichgraf-Keller – im Traditions-Restaurant Deichgraf noch ein bisschen mehr wird: ein Erlebnis für die Sinne. Die Deutsche Kost mit einer französischen Note lässt auf etwas außergewöhnliches hoffen. Trotz der französischen Einflüsse steht auch im Deichgraf der Grünkohl auf der Speisekarte. Er wird direkt am Nikolaifleet zubereitet und Sie können mit Blick auf das Wasser einfach nur genießen.
http://www.deichgraf-hamburg.de

Zum Alten Rathaus:
Traditionelle und regionale frische Küche mit erstklassiger Qualität zum Frühstück, Mittag und zum Abendbrot.
Dieses gastronomisches Konzept schließt alles, was die Hansestadt zu bieten hat, zu einer perfekten kulinarischen Komposition zusammen. In den alten Gemäuern des Rathauses genießt man in gemütlicher Atmosphäre, welche in der eisigen Zeit sehr gelegen kommt. Mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß kann man leicht nach dem Verzehr zum Nikolaifleet laufen und dort den Tag verbringen.
http://www.zar-hamburg.de

Restaurante Schopperhauer:
Schopperhauer überzeugt mit Speisen aus dem Norden. Man bekommt sein norddeutsches Essen im Binnenhafen von Hamburg serviert und wird direkt von der Hamburgerluft angesteckt. Das gesamte Ambiente erinnert an ein uriges Seeschiff von Innen und lässt den plattdeutschen Faden überall wieder durchkommen. Man wird mitgenommen auf eine Seemannsfahrt durch den Norden und erhält Einblicke in die Seemannsküche.
http://www.restaurant-schoppenhauer.de

Das Feuerschiff:
Ein leicht abgewandeltes altes Sprichwort sagt: „Das Essen hält den Leib zusammen!“ Weil Das Feuerschiff traditionell eng mit Meer und Wasser verbunden ist, bietet die Speisekarte rund ums Jahr natürlich leckeren Fisch in vielen Variationen, die je nach Jahreszeit und Fangsaison frisch serviert werden. Aber nicht nur Fischfreunde haben ihre Freude an unserer Küchenauswahl, auch Liebhaber von Steaks, Filets & Co. kommen auf dem Feuerschiff ebenso auf ihre Kosten wie eingefleischte Vegetarier. Natürlich bieten wir auch Gutes für diejenigen, die bei ihrem Besuch mal etwas richtig deftig Hamburgisches essen wollen – zu unseren Klassikern gehört das schöne alte Seemannsgericht Labskaus und natürlich der Grünkohl.
http://www.das-feuerschiff.de

Burger Fährhaus:
Mit Liebe werden die besten frischen Zutaten für alle angebotenen Gerichte ausgesucht und ohne künstliche Geschmacksverstärker gekocht. Das Augenmerk liegt dabei auf der Verwendung von Produkten aus regionaler Herkunft. Fertigprodukte werden hier nicht verwendet.
Um diese Frische garantieren zu können, gibt es eine übersichtliche aber bunte Karte aus der Sie wählen können. Während der Zeit des Zubereitens, können Sie direkt auf das Wasser und die Fähre schauen, mit der Sie nach dem Essen auf die andere Seite gebracht werden können. Es ist eine sehr ruhige Umgebung, welche einem eine kurze Zeit von Urlaub und Erholung bringt.
http://www.burger-faehrhaus.de