Hafenkantenschnack – Hamburg von der anderen Seite

© Dirk Eisermann
Einen schönen Blick auf Hamburg? Den schönsten Blick auf Hamburg? Die Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter hat sich dafür auf die andere Elbseite begeben, zum Aussichtspunkt direkt hinter den Ausstieg des Alten Elbtunnels, von dem aus man einen überwältigenden Blick auf die Silhoutte der Hansestadt hat. Hier steht ein Imbisswagen, der von Christian betrieben wird. Der Hamburger hat früher als Schiffs- und Verkaufsmakler mit verschiedenen Reedereien gearbeitet, große Frachter und Tanker verkauft und ist viel herumgekommen. Manchmal kommt noch einer vorbei, den er kennt. Und wieso jetzt ein Imbiss? Der Vater seiner Frau war über 14 Jahre bei Blohm + Voss beschäftigt, und als er dann bei ihr einzog und von der Küche auf den Platz schaute, dachte er, da fehlt doch was. Da war die Idee geboren und das ist jetzt drei Jahre her. Im Sommer arbeitet er hier mit bis zu vier Leuten, dann wird ein kleiner Tresen aufgestellt und Bierkisten zum Sitzen zusammengezimmert.
Und dann erzählt er: von der Sucht nach Schiffen und Meer, von deutschen Kapitänen, die meistens aus dem Rheinland kommen (die Sehnsucht muss da unten wohl größer sein), von zugeschütteten Tunnel, die während des Schlachtschiffprogramms im Zweiten Weltkrieg bei Blohm + Voss die Ingenieure schützen sollten – und das man es mit seinem Lokalpatriotismus nicht übertreiben sollte, Bayern ist ja mindestens ebenso schön. © Dirk Eisermann
Der schönste Blick auf Hamburg? Christian findet, dass komischerweise von hier aus der Blick besonders im Dunkeln seinen besonderen Reiz hat. Kann man sich ja mal anschauen gehen.