Cap San Diego – Schiff ahoi

Eine Hafenrundfahrt im Hamburger Hafen oder Bootsfahrt auf der Alster steht bei den meisten Touristen ganz oben auf der Agenda ihres Städtetrips. Hamburger hingegen bevorzugen oftmals eine Tour mit einer der HVV Fähren, wenn sie die Sehnsucht nach dem Hafen packt. Für Touristen und Hamburger aber gleichermaßen spannend und etwas Besonderes ist eine Fahrt mit der CAP SAN DIEGO, dem größten fahrtüchtigen Museums-Frachter der Welt. Denn nur hier gibt es Einblicke in die Schiffstechnik von gestern und heute. Maschinenraum, Funkbude und Kommandobrücke, Peildeck und Rudermaschine, Luken und Decksflächen – kurz, das ganze Schiff – steht dem Passagier auf den Fahrten für Entdeckungen offen. Es ist gerade diese Kombination aus modernster Navigationstechnik und Original-Geräten in Betrieb, die eine Fahrt so einzigartig und vor allem unvergesslich macht. Egal ob zur Einlaufparade zum Hafengeburtstag oder auf Fahrt elbabwärts: Wer einmal auf der CAP SAN DIEGO mitgefahren ist, zehrt noch lange von diesem „Abenteuer“.
Es bleiben auch garantiert keine Fragen offen, stehen doch während der ganzen Fahrt auf dem historischen Frachtschiff alle Besatzungsmitglieder zur Beantwortung gern zur Verfügung. Und definitiv kein Seemannsgarn: Es gibt noch Tickets für 2018! Welche Gästefahrten noch buchbar sind, erfahren Interessierte auf der Homepage der CAP SAN DIEGO. Damit noch möglichst viele „Wasserratten“ in den Genuss kommen, eine Fahrt auf diesem historischen Frachtschiff zu erleben, kommen die Erlöse aus dem Fahrtkartenverkauf dem Erhalt der CAP SAN DIEGO zugute.