Ausstellung – Festival der urbanen Kunst

Anfang Oktober findet zum dritten Mal in Folge das „Knotenpunkt“-Festival statt. An 10 Tagen wird Hamburg dann zum Mittelpunkt der Street-Art- und Urban-Art-Szene. Organisiert und kuratiert wird das Festival von der seit 2012 bestehenden Affenfaust Galerie auf St. Pauli, in deren Räumen das Festival auch zum ersten Mal stattfinden wird. Mehr als 40 internationale und nationale Urban-Arts-Künstler werden hier erwartet, die auf der 1000 qm großen Fläche einer ehemaligen Supermarkt-Filiale einen Treffpunkt für urbane und zeitgenössische Kunst schaffen.
Hier kreuzen sich die Wege sehr unterschiedlicher Künstler. Unter anderem dabei sind der Österreicher Tony Spyra, der aktuell an rund 30 Orten im öffentlichen Raum quer durch Europa Kunst installiert und der Hamburger Urban Art-Künstler Koolski. Dessen im letzten Jahr im Rahmen des Festivals entstandene Mural (Fassadenmalerei) befindet sich im Karoviertel in der Laeiszstraße am Haus des alten Luki Headquarter. Damit die Aktion auch in diesem Jahr fortgeführt werden kann ist eine Crowdfunding-Kampagne gestartet worden (www.nordstarter.org/knotenpunkt15murals) auf der alle Interessierten, die Lust auf eine bunte Stadt haben, sich noch einbringen können.
Neben der Verkaufsausstellung wird das Festival begleitet von Aktionen im öffentlichen Raum, darunter Installationen und Performances, Führungen und Kunst-Dinner.