Tremsbüttel – Schlafen und residieren wie Sophia Loren, die Beatles, Leonard Bernstein oder Klaus Kinski

In einer besonders malerischen Kulisse findet sich das Schloss Tremsbüttel, in der holsteinischen Landschaft zwischen Hamburg, Kiel und Lübeck. Neben dem Schloss und dazugehörigem Park, gibt es hier durchaus einiges zu entdecken.

MärchenschlossSchloßhotel Tremsbüttel
Einfach mal frische Luft schnappen und die Seele baumeln lassen Klingt schön oder? Und ist nicht weit von hier versprochen! Das Schloss Tremsbüttel hat so einiges nicht nur auf, sondern auch im Kasten. Als Filmkulisse wurde es auch schon für viele Streifen genutzt. Egal ob Serien oder Märchenfilme, wie der Gestiefelte Kater. Bei der Schönheit auch kein Keine Überraschung, dass es schon so einige Berühmtheiten beherbergt hat. Das Schloss, hat mit seinem wunderschönen Schlosspark so einiges zu bieten. Der Park ist 4 Hektar groß und im englischen Stil gehalten. Ende des 19. Jahrhunderts, wurde er in seiner Struktur bearbeitet und durch einen Japanischen Garten ergänzt. Die Grünfläche lädt zum Verweilen ein, hier lässt sich die Zeit genießen und vorbeiziehenden Wolken(tiere) beobachten! Wer ein bisschen die Umgebung entdecken möchte, sollte sich ein Rad schnappen und losfahren. Im Folgenden lässt sich für Jedermann etwas finden.

Bekannte Nachbarschaft-
Tremsbüttel (Plattdeutsch Tremsbüddel) liegt im Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein. Unweit vom Schloss findet sich eine kleine Augenweide und schönes Fotoobjekt. Ein bunter Bauerngarten, an einer Reetdachkate, der Neider erwachen lässt. Kein Wunder, dass man hier gerne wohnt. So findet sich Detlev Buck auch gleich in der Nachbarschaft, um die Ecke.

BARGTEHEIDE
Magie?! –
Auch sehenswert ist die kleinen Stadt Bargteheide. Für die Hobby-Historiker unter uns, hier findet sich gleich zu Beginn, der Bargteheide ein Grabhügel aus der Bronzezeit. Das Hünengrab entstand durch die Aufschüttung von Erde. Der Hügel ist von einem Steinkreis umschlossen. Besonders: dieser Grabstätte sprach man eine magische Bedeutung zu.

Erstmal duschen!
Und schon schweißgebadet? Wer nach der ersten Etappe eine kleine Erfrischung braucht, ist hier (fast) richtig. Am Dorfteich findet sich eine Sprachdusche – die Anregung für noch kommende Kreativitätsschübe, während der Fahrradtour, spendet. Denn aus der Schwimmbad (bekannten) Dusche, plätschern Worte. Nach einer Idee der Hamburger Künstlern Matthias Berthold und Andreas Schön, ergießt sich hier ein kollektives Hörspiel. Genau das Richtige, um kurz mal durchzuatmen und entspannt eine erfrischende (aber trockene) Dusche zu nehmen.

FISCHBEK
Naturerlebnis

Von Bargteheide ist es nicht weit bis Fischbek(2), hier lässt sich zwischen süßen Bauernhöfen gemütlich picknicken. Fährt man Richtung Floggensee, findet sich man das Naherholungsgebiet Grabauer Forst- ein Katzensprung. Besonders schön für die Kleinen unter Uns: Das waldpädagogische Projekt „Naturerlebnis Grabau“. Es bietet volles Unterhaltungsprogramm, mit einem Erlebnispfad, sowie einem Waldspielplatz.


Europas längster Obstlehrpfad

Ist das nicht schön?! Wer von hier nach Bad Oldesloe fährt, radelt an Zwetschgen-, Apfel- und Birnenbäumen vorbei. Achtung, es handelt sich hierbei jedoch nicht um irgendeine Strecke, sondern Europas längsten Obstlehrpfad. Nicht nur für die Botaniker unter uns gibt es hier wissenswertes, auf dem mit Infotafeln ausgestattet Pfad, zu finden. Wer keine Lust hat, radelt einfach weiter und erfreut sich an der schönen Strecke!

BAD OLDESLOE
Flora und Fauna

Bei Bad Oldesloe findet sich das Naturschutzgebiet Brenner Moor, eines der größten (binnenländischen)Naturschutzgebiete in Schleswig Holstein. Besonders ist hier der Salzgehalt, welcher der Nordsee gleichkommt. Somit finden sich hier einige Salzquellen Pflanzen. Wer einfach nur die Natur erleben möchte, kann den Rundwanderweg entlanglaufen. Belohnt wird man definitiv mit einer tollen Aussicht und zum richtigen Zeitpunkt, lassen sich auch einige Vogelarten sichten. Kleiner Tipp: Fernglas einpacken!

Insel, Salz und Spurensuche
Die historische Oldesloer Altstadt liegt zwischen den Flussläufen von Beste und Trave. Mit einige kleine Cafés und Restaurants lädt sie ein zu einer Pause, egal ob für den kleinen oder großen Hunger, hier findet sich etwas.
Tipp: Wer sich die Beine vertreten möchte, kann sich auf Spurensuche begeben.
Der Salzlehrpfad führt durch den Kurpark, zum Salzteich, der alten Kornwassermühle bis hin zum Kranhafen. Die insgesamt 7 Stationen verraten dabei viel, über die ehemalige Gesichte, der Kreisstadt. Für die Lese-Faulen unter uns, wer ein Smartphone besitzt kann sich die Infotexte auch vorlesen lassen.

Alternativ findet sich hier auch ein Angebot verschiedener Stadtführungen. Bei schlechtem Wetter lohnt sich ein Besuch im Heimatmuseum.

Und zurück…
Von Bad Oldesloe nach Tremsbüttel fährt man über den BahnRadWeg (Richtung Trittau). Die sehenswerte Landschaft lässt die Strampelzeit wie im Flug vergehen.
Vorbei am Flüsschen, durch die Gemeinde Rümpel, auf die Bahhofsstraße. Zum Schloss zurück fährt es sich am besten via Saatenfelder Straße.