Stiftung Hamburg Maritim – Dampfschiff Schaarhörn im Sandtorhafen

© Klaus Braasch Das 108 Jahre alte Dampfschiff Schaarhörn liegt den Winter über im Sandtorhafen, mitten in der HafenCity. Dort kann das schmucke Schiff, das ein eingetragenes Hamburger Denkmal ist, jeden Mittwoch und Sonntag von 10–16 Uhr besichtigt werden.
Schaarhörn wurde offiziell als „Peildampfer“ (Vermessungsschiff) vom Hamburger „Amt für Strom- und Hafenbau“ bestellt. Die luxuriöse Ausstattung des modernen und schnellen Zweischrauben-Dampfers entsprach allerdings eher dem Wunsch, ein repräsentatives Schiff für den Hamburger Senat zu bauen und Kaiser Wilhelm II darauf einzuladen – sollte dieser einmal durch den Hamburger Hafen schippern wollen. Dazu kam es allerdings nie. Das Schiff wurde nach Cuxhaven verlegt und tatsächlich zur Seevermessung eingesetzt. Nach einer wechselvollen Geschichte endete es als Wrack in Schottland. Von dort holte die Stiftung Hamburg Maritim Schaarhörn zurück nach Hamburg und restaurierte sie. Seit 20 Jahren genießen im Sommer Gäste Elbfahrten auf dem „Staatsdampfer“, im Winter ist das historische Schiff mit Dampfmaschine und Jugendstilsalon im Sandtorhafen zu besichtigen.
Immer mittwochs arbeitet die ehrenamtliche Crew an Bord. Es werden kleinere Reparatur- und Wartungsarbeiten gemacht, damit das Schiff am 1. Mai 2016 wieder zur ersten öffentlichen Fahrt der neuen Saison ablegen kann.