Museum der Arbeit: Hier ist Muskelkraft gefragt

Hochrad der Firma Adler, ehemals Heinrich Kleyer AG, ca. 1885, Sammlung Deutsches Fahrradmuseum. Foto: Karin Plessing

Das Fahrrad ist gegenwärtig das Fortbewegungsmittel der Stunde. Umso spannender ist die Schau des Museums für Arbeit, bei der an Hand von 100 Fahrrad-Ikonen der letzten 200 Jahre die technische Entwicklung, das Design, sowie Mobilitätsaspekte der Gegenwart und Zukunft gezeigt werden. Zu den spannendsten Ausstellungsstücken gehören unter anderem eines der ersten deutschen Hochräder der Firma Adler von 1885, das Hirondelle oder das kuriose Swing Bike von 1977 mit Hinterradlenkung. Hinzu kommen interaktive Ausstellungsstücke sowie Videoinstallationen und einige der historischen Räder können auch ausprobiert werden. Eine umfassende Ode an die Mobilität. Foto: Bjoern Lexius