Hotel Cap Polonio / Restaurant Rolin – Herzliche Gastlichkeit

„Da ziehen Verrückte ein!“ Man war sich sicher, damals, 1935 in Pinneberg, bei der Geburtsstunde des Hotels und Restaurants Cap Polonio. Es konnten wohl nur geistig Fehlgeleitete sein, die in 65 Fuhren vom Pinneberger Hafen Teile des Mobiliars des einst für die Hamburg-Südamerikanische-Dampfschiffahrtsgesellschaft erbauten Luxusliners in das Gebäude des damaligen Hotel Stadt Hamburg schaffen und einbauen ließen. Doch der vermeintliche Wahnsinn hatte Methode, und aus der verrückten Idee ist eine Institution geworden, die weit über Pinneberg hinaus bekannt und beliebt ist. Was dem Drei-Schrauben-Schnelldampfer nur 13 Jahre lang vergönnt war, währt an Land nun schon mehr als 80 Jahre.

Hier, im familiengeführten 53-Zimmer-Hotel trifft maritime Vergangenheit moderne Gegenwart. Im prunkvollen 440 qm großen Festsaal wird getagt, Theater gespielt oder getanzt, aber auch vom Feinsten diniert. Der junge Koch Marc Ostermann tischt, nach Kochstationen in nicht ganz unbekannten Häusern wie dem „Vier Jahreszeiten“ oder dem „Louis C. Jacob“, im Restaurant Rolin die Haute Cuisine mit neuen Ideen aus heimischen Produkten auf. Längst ist sein mehrfach ausgezeichnetes Restaurant der Hot-Spot Pinnebergs für alle Gourmets.