Heiligabend ist vorbei, und nun? – Wohin an den Weihnachtsfeiertagen?

   Sauna & Wellness
Sich mal richtig verwöhnen lassen nach dem ganzen Weihnachtsstress, das wär´s doch. An rund zehn Standorten bietet Bäderland ein riesiges Sauna- und Wellnessangebot, mit oder ohne Saungarten oder Dachterrasse. Im Whirlpool entspannen, im Außenbecken plantschen und Saunieren bis sich auch die letzte Verspannung gelöst hat. Packt Eure Lieblingsmenschen ein und gönnt Euch einen Tag Auszeit!

http://www.baederland.de  

Strandatmosphäre
Der schon fast legendäre Blick vom Ufer der Hafenstrasse auf die vorbeiziehenden Schiffe auf der Elbe haben StrandPauli zu einem der beliebtesten Beachclubs Hamburgs gemacht. Doch wieso nur im Sommergenießen? Das dachten sich auch die Betreiber und helfen ab sofort auch beim Überwintern. Das neue Winterkonzept verspricht Gemütlichkeit bei Kerzenschein, Fondue, Wein und entspannte Musikin mollig warm beheizten Hacienda.

StrandPauli – Hafenstrasse 89
http://www.strandpauli.de
  
Ausstellung & Dinner
An Heiligabend bleiben die meisten Hamburger Museen und Galerien traditionell geschlossen, an den Weihnachtsfeiertagen sind einige aber schon wieder geöffnet. So bietet die Hamburger Kunsthalle am 26. Dezember eine einstündige Führung durch die Ausstellung „Nolde in Hamburg“ an, anschließend serviert das, in der Galerie der Gegenwart gelegene Restaurant „The Cube“ ein 4-Gänge Dinner. Den wunderschönen Blick über die abendliche Alster gibt es kostenlos dazu!

Hamburger Kunsthalle
26. Dezember – 16:30 Uhr, Menü: 18:00 Uhr
http://www.hamburger-kunsthalle.de  …und der weihnachtliche Spaziergang am Elbstrand entlang (auch wenn sich die Temperaturen eher nach Frühling anfühlen) ist natürlich immer lohnenswert. Es gibt viel zu gucken, der Strandkiosk oder die Strandperle nebenan halten Glühwein, Bier und Snacks bereit.