Hamburg und Umgebung – Denkmäler

Teile der Vergangenheit sind fest in unserer Gegenwart verankert, das beste Beispiel dafür sind verschiedenste Denkmäler. Sie erinnern an eine Zeit, die wir vielleicht noch miterlebt haben oder eine die schon längst vergangen ist, welche wir nur aus Erzählungen noch kennen. Sie sind dazu da uns daran zu erinnern, das Geschehene nicht zu vergessen.

Mahnmal St.Nikolai
Die Nikolai-Ruine ist heutzutage ein zentraler Erinnerungsort für die Opfer und Gewaltherrschaft 1933-1945. Toleranz und Völkerverständigung sind das Ziel für die Zukunft.Mit einem gläsernen Panoramalift kommt man auf die Aussichtsplattform, welche einen Rundblick über die Stadt erlaubt. Historische Aufnahmen der Kriegszerstörungen ergänzen das Bild was sich vor einem erstreckt.

Öffnungszeiten:
Okt. – April täglich 10 − 17 Uhr
Mai – Sept. täglich 10 − 18 Uhr

http://www.mahnmal-st-nikolai.de

Kaltehofe
Wir schreiben das Jahr 1892 in Hamburg bricht Cholera aus, es wird sauberes Trinkwasser benötigt, mittlerweile zweifelt niemand mehr an der Wichtigkeit von Filtrationsanlagen. Fast 100 Jahre lang versorgte die Anlage in Kaltehofe die Hansestadt Hamburg mit sauberen Wasser. Vereint wird in der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe heutztage Industriedenkmal, Museum und Naturpark. Währrend des Besuches wird einem bewusst gemacht wie kostbar Wasser doch ist.

Wasserkunst
März – Oktober Di – So 10.00 – 18.00 Uhr
November – Februar Di – So 10.00 – 17.00 Uhr

WasserForum
So 10.00 – 16.00 Uhr
https://wasserkunst-hamburg.de/

Die Zitronenjette
Auch wenn ihre Geschichte nicht die einer Heldin ist bleibt sie uns heutzutage doch in Erinnerung – die Zitronejette. Ein Hamburger Orignal.  Die Gedenkmalplatte sagt auf Hochdeutsch: „Dein Leben war sauer wie die Zitronen, soll sich das Erinnern an dich lohnen? Dein Schicksal erinnert an all die Leute, für die das Glück gar keine Zeit hat.“Im Laufe der Jahre ist Zitronenjettes vorgestreckte Hand blankpoliert worden, denn sie anzufassen soll Glück bringen. Ecke Ludwig-Erhard-Straße/Krayenkamp, 20459 Hamburg

Bergedorfer Schlosspark
Eine grüne Idylle innerhalb der Metropole. Im einzig erhaltendem Schloss in Hamburg findet man heutzutage ein Museum, sowie ein Cafe. Doch auch der Park um das Schloss herum ist nicht außer Acht zu lassen, dessen Charakter hat sich über die Jahrzehnte nämlich nicht verändert. Dienstags und Freitags findet man in den Morgenstunden ein Wochenmarkt vor sich. Bergedorfer Schloßstraße 4, 21029 Hamburg

Raddampfer „Kaiser Wilhelm“
Hamburg oder die Umgebung von der Wasserseite aus näher kennenlernen bei einer historischen Raddampferfahrt auf dem „Kaiser Wilhelm“. Allein durch ehrenamtliche Arbeit wird der laufende Raddampfer erhalten, doch dies tut der Fahrt kein Abbruch eher merkt man deutlicher, dass alle mit Herzblut dabei sind.
https://raddampfer-kaiser-wilhelm.de/Fahrplan.html