Ausflüge: Hamburg individuell entdecken


Hamburg ist ein touristisches Ziel, der Trend zu Individualreisen ist ungebrochen. Das Reisen à la Neckermann war gestern. Sich vorab auf individuellen Blogs und freien Websseiten zu informieren gehört zum kleinen 1×1 des Reisens. Unser frei verteiltes Stadtführermagazin findet man an vielen Stellen. Es gibt zusätzliche Vorort-Informationen, was man noch so alles entdecken kann. Wer einen Bootsführerschein hat, kann sich hier in Hamburg natürlich ganz besonders gut ”treiben” lassen. Die orangenen Boote der BVH Bootsvermietung Hamburg GmbH sieht man recht häufig – auch in den Kanälen und Seitenarmen der Elbe. Hier bei Tarik Rose sollte man unbedingt anlegen. (Boote bitte hinten ”antüdeln” – vorne nur für Hadag und die Lotsen) Das Restaurant ENGEL bietet nicht nur einen guten Ausblick auf die Elbe, sondern auch einen feinen auf den Teller. Der Genuss ist gewiss. Alternative Anreisemöglichkeiten gibt es hier natürlich mit dem Bus ab Altona-Teufelsbrück. Oder aber mit der S-Bahn Haltestelle Klein Flottbek und einem kleinem Fußweg über den Jenischpark, durch das Flottbektal hinunter nach Teufelsbrück, um das Restaurant Engel zu genießen. Wer nur einen kleinen Snack möchte, hat unten am Ponton eine Alternative. Die Rückreise in die Stadt kann dann mit der HADAG Seetouristik und Fährdienst alternativ angetreten werden.  Natürlich ist der Citysporthafen gegenüber der Elbphielharmonie auch ein idealer Ankerpunkt für Seefahrer aller Art ob mit Motor (BVH Bootsvermietung Hamburg GmbH) oder unter Segeln. GUT Speisen kann man auf alle Fälle auch auf dem Das Feuerschiff LV13
Andere Individualisten steigen an der U-Bahn Baumwall aus und schlendern gemütlich herüber. Der Mittagstisch dort ist auch ein faires Angebot.