Pretty Woman im Anflug

Pretty Woman: die Hauptdarsteller
Letzte Proben vor der Medienpremiere: Patricia Meeden und Mark Seibert. ©Morris Mac Matzen

Der Countdown läuft: Heute Abend startet in Hamburg die Medienpremiere von „Pretty Woman – das Musical“- Am Sonntag folgt dann de große Europapremiere und ab dem 30. gibt es reguläre Vorstellungen.

Für den (unwahrscheinlichen) Fall, dass jemand die Geschichte von Pretty Woman noch nicht kennt: Im Beverly Hills der 90er Jahre treffen die freche Prostituierte Vivian und der Geschäftsmann Edward aufeinander. Er macht ihr ein Angebot: Vivian soll während seiner Geschäftsreise seine Freundin spielen. Für 3000 Dollar. Viv willigt ein und wird in eine glamouröse Welt aus Opernbesuchen, Designerkleidung und 5-Sterne-Hotels entführt. Dabei, sich in dieser Welt zurechtzufinden, hilft ihr der warmherzige Hotelmanager Barney. Der kann sich dem Charme von Vivian ebenso wenig entziehen wie Edward – die größte Liebesgeschichte der Kinogeschichte nimmt ihren Lauf…

Für Julia Roberts in der Hauptrolle war dieser Film der Beginn einer Weltkarriere. Man darf gespannt sein, ob die Rolle auch Patricia Meeden so viel Glück bringt. Sie steht ab sofort gemeinsam mit Mark Seibert auf der Bühne im Stage Theater an der Elbe.

Dort wurde in den vergangenen Monaten mit Hochdruck gearbeitet. Denn ob es um den Kulissenbau geht oder das Tanztraining, die Kostümproben oder die Choreografie – erst die Menschen hinter dem Vorhang machen das Musical zu einer runden Sache. 

Pretty Woman; Tanzszene
Bei der Choreopraphie muss jeder Schritt sitzen. ©Morris Mac Matzen