Symphoniker Hamburg / Nicholas Angelich / Sylvain Cambreling

Datum/Zeit
25/10/2020
ab 19:00 Uhr

Kategorien


Sein Fünftes und letztes Klavierkonzert schrieb Ludwig van Beethoven während der Besetzung Wiens durch Napoleons Grande Armée. »Welch zerstörendes, wüstes Leben um mich her! Nichts als Trommeln, Kanonen, Menschenelend in aller Art«, notierte der Komponist.« Zu Franz Schuberts C-Dur-Sinfonie bekannte Robert Schumann: »Die Symphonie hat denn unter uns gewirkt wie nach den Beethovenschen keine noch«. Schumann, der das Manuskript zehn Jahre nach der Entstehung entdeckte, prophezeite, das wahrlich horizonterweiternde Werk gerate nicht in Vergessenheit, es trage den »ewigen Jugendkeim« in sich.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

 

Event direkt Buchen:

hier klicken

Location: Laeiszhalle (Großer Saal) | Johannes-Brahms-Platz | 20355 Hamburg