Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

Datum/Zeit
05/11/2020
ab 19:30 Uhr

Kategorien


Guy Braunstein ist ein Violinvirtuose von Weltrang und seit langem mit dem Symphonikern Hamburg künstlerisch befreundet. Mit seinen Mitmusikern veredelt er an diesem Abend vier kammermusikalische Perlen aus drei Epochen.

Joseph Haydns Englandreisen haben uns eine Menge großer Werke beschert. Dazu zählen auch seine Flötentrios, die mit klassischer Ausgewogenheit und einer Prise Witz überzeugen.

Ebenfalls mit viel Liebe zum Detail ausgestattet sind Antonín Dvoáks Bagatellen op. 47 mit ihren Anklängen an tschechische Volkslieder. Ursprünglich 1878 für sein eigenes Quartett komponiert, in dem Dvoák zumeist die Bratsche spielte, gehört zu der eigentlichen Besetzung ein Harmonium.

Beethovens »Erzherzog-Trio« setzte ganz neue Standards in der Kammermusik und erinnert mal an ein Klavierkonzert, mal an eine komplette Sinfonie. Dabei durchzieht das Werk ein lyrischer Geist, der Charakteristika der Romantik vorwegnimmt.

Romantische Züge trägt auch Claude Debussys Suite zur Oper »Pelléas et Mélisande«. Darin schildert der französische Impressionist vor allem die Emotionen der unglücklich verliebten Protagonisten.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

 

Event direkt Buchen:

hier klicken

Location: Laeiszhalle (Kleiner Saal) | Johannes-Brahms-Platz | 20355 Hamburg